Einfache Kürbiswaffeln - so geht's

Das beste Waffelrezept für den Herbst: Im Rührteig wird nämlich Kürbispüree verarbeitet. Das schmeckt toll und sorgt für Farbe im Waffeleisen. So backst du einfache Kürbiswaffeln.

 

Einfache Kürbiswaffeln - Zutaten für 8-10 Stück: 

 

Einfache Kürbiswaffeln - Schritt für Schritt: 

  1. Kürbis waschen, halbieren und entkernen. In kleine Stücke schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 °C garen. bis er weich ist. Den Kürbis etwas auskühlen lassen, mit dem Mixstab pürieren und beiseitestellen.
  2. Butter in einem Topf schmelzen. Eier mit dem Schneebesen schaumig rühren. Zucker, 250 g Kürbispüree, Vanille-Extrakt, geschmolzene Butter und Milch in die Ei-Masse rühren.
  3. Mehl, Backpulver, Zimt und Salz mischen, zur Ei-Masse geben und alles zu einem homogenen Teig verrühren.
  4. Waffeleisen vorheizen. 2-3 EL Teig in die Mitte des heißen Waffeleisens geben, den Deckel schließen und ca. 3-5 Minuten goldbraun fertig backen (siehe Extra-Tipp). Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Extra-Tipp: Kürbiswaffeln benötigen etwas länger im Waffeleisen als klassische Waffeln, daher zwischendurch prüfen, ob sie schon gar sind und je nach Bräunung länger drin lassen oder eher rausnehmen.

 

Was passt zu Kürbiswaffeln?

Zu den einfachen Kürbiswaffeln mit feiner Zimtnote schmecken Puderzucker, Schlagsahne oder Ahornsirup. Soll es etwas üppiger sein, empfehlen wir selbst gemachte Schokosoße oder angedickte Kirschen.

 

Noch mehr süße Backrezepte mit Kürbis

Der herbstliche Gemüse-Riese schmeckt nicht nur in herzhaften Gerichten. Neben den Kürbiswaffeln kannst du auch noch diese süßen Sachen damit zubereiten:

Mehr zum Thema Waffeln:

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved