Filokörbchen mit Lachs und Dill-Crème-fraîche

Aus LECKER 12/2012
3.871795
(39) 3.9 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 3 EL   + etwas Butter  
  • 2   Strudelteigblätter (Filo- oder Yufkateig; Kühlregal; aus 250-g-Packung) 
  • 200 g   Lachsfilet (ohne Haut) 
  • 1 EL   Öl  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1⁄2 Bund   Dill  
  • 100 g   Crème fraîche  
  • 1–2 TL   Zitronensaft  
  • 1   Minirömersalat  
  •     grober schwarzer Pfeffer  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). 3 EL Butter in einem kleinen Topf schmelzen. 4 nicht nebeneinanderliegende Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) fetten.
2.
Teigblätter in jeweils ca. 10 Rechtecke schneiden. Je 5 Teigblätter mit flüssiger Butter bestreichen und in je 1 Mulde legen. Im Backofen 10–12 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 5 Minuten im Blech ruhen lassen.
3.
Dann aus der Form lösen.
4.
Lachsfilet abspülen, trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Filet darin von jeder Seite ca. 3 Minuten kräftig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen abzupfen und fein schneiden.
5.
Crème fraîche, Zitronensaft und Dill verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.
Salat putzen, waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Lachsfilet leicht zerzupfen. Filokörbchen mit Salat, Lachs und Dillcreme füllen. Mit grobem Pfeffer bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 310 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 9 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved