close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Grießpudding kochen

4.51724
(29) 4.5 Sterne von 5

Grießpudding ist ein echter Klassiker unter den Nachspeisen. Ganz nach Omas Rezept rühren wir dafür ein Ei unter die Grießmasse, denn so wird er schön cremig. Dazu gibt's fruchtiges Kompott oder Schokosoße. Mhm!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Grießpudding oder Grießflammeri?

Streng genommen handelt es sich bei diesem Rezept um ein Grießflammeri. Ein Flammeri ist nämlich eine Süßspeise aus Milch und Zucker, die mit Stärke, hier in Form von Grieß, gebunden, zum Festwerden in eine Form gegeben und anschließend gestürzt wird. Der eigentliche Pudding hingegen gart im Wasserbad und die Bindung entsteht durch Eier. Wenn wir hierzulande von Pudding sprechen, meinen wir also meist einen Flammeri.

Im Gegensatz zu Grießbrei, der warm serviert wird, schmeckt Grießpudding mit frischen Früchten der Saison auch im Sommer wunderbar und ist noch dazu ein köstliches Dessert zum Vorbereiten.

So schmeckt Grießpudding noch besser!

Um den süßen Geschmack hervorzuheben kannst du beim Kochen von Grießpudding 1 Prise Salz hinzugeben. Außerdem eine gute Idee: 1 Vanilleschote auskratzen und das Mark sowie die Schote mitkochen. Die Schote vor dem Umfüllen wieder entfernen.

Ganz klassisch wird zum fluffigen Dessert fruchtiges Kompott gereicht - je nach Saison und Vorliebe! Aber auch mit Erdbeer-, Schoko- oder Karamellsoße kannst du Grießpudding aufpeppen. Wie wäre es außerdem mit gehackten Nüssen oder Streusel als Topping?

Grießpudding kochen - Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 600 ml   Milch  
  • 100 g   Hartweizengrieß  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 40 g   Zucker  

Zubereitung

15 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Milch in einem Topf aufkochen, Grieß und 20 g Zucker einrühren. Bei schwacher bis mittlerer Hitze unter Rühren etwa 5 Minuten köcheln.
2.
Ei trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 20 g Zucker einrieseln lassen. 1-2 EL der heißen Grießmasse abnehmen und mit dem Eigelb glattrühren, dann zügig unter den restlichen Grießbrei rühren.
3.
Eischnee unter den heißen Pudding heben. Eine Puddingform (alternativ eine runde Glasschüssel mit mindestens 1 l Fassungsvermögen) mit kaltem Wasser ausspülen und Grießpudding einfüllen. Mindestens 3 Stunden kaltstellen, dann aus der Form auf einen Teller stürzen oder einfach in der Schüssel servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 164 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 5 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

So geht's Schritt für Schritt

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved