Desserts zum Vorbereiten am Vortag

Wer Gäste erwartet, ist gleich viel entspannter, wenn der Nachtisch schon fix und fertig ist. Unsere Desserts zum Vorbereiten am Vortag kannst du dann nach dem Hauptgang ganz einfach hervorzaubern.

Viele Desserts werden besser, wenn sie eine Nacht im Kühlschrank durchziehen, oder wenn sie - wie zum Beispiel Eispezialitäten - ordentlich durchgefroren sind. Stressfrei vorbereitete Desserts sind wahrlich eine Bereicherung. 

 

Desserts zum Vorbereiten am Vortag - 5 Tipps:

1. Basis vorbereiten

Für fast jede Nachspeise kann man die Basis sowie verschiedene Komponenten schon am Vortag vorbereiten. Jeder Pudding kann vorgekocht werden, kleine Küchlein vorgebacken und auch Crèmes mit Gelatine brauchen einige Zeit im Kühlschrank um anzuziehen. Viele Dessert-Toppings wie Krokant, Schokoladensplitter, Frucht-, Karamell- oder Schokosoße kannst du ebenso easy vorbereiten.

2. Erst kurz vorher anrichten

Knackige Früchte, steif bleibende Schlagsahne, hübsch verlaufende Soße und unverwässerte Schokostreusel - wer auf die Optik von Desserts zum Vorbereiten am Vortag wert legt, richtet sie erst kurz vor dem Servieren an. Falls mehrere Komponenten geplant sind, sollten diese erst kurz vor dem Servieren zusammengefügt werden. Ausnahme sind einige Schichtdesserts, deren Geschmack sich erst beim Durchziehen entfaltet. Aber auch hier erfolgt aber die Dekoration, wie beim klassischen Tiramisu, erst zuletzt durch das Bestäuben mit Kakao.

3. Klassiker first!

Viele klassische Nachspeisen lassen sich toll für die große Runde am Vortag vorbereiten. Vanillepudding, Schokoladenpudding, Mousse au Chocolat, Grießpudding oder Milchreis lassen sich toll vorbereiten und schmecken wirklich jedem. Tipp: Reiche zu den Klassikern unterschiedliche Toppings wie Kekskrümel, Baiser, Streusel, Obstsalat, Dessertsoßen und Eierlikör, dann kann jeder sich sein Dessert selbst zusammenstellen.

4. Frucht-Spektakel

Frisch aufgeschnittenes Obst ist als Dessert immer eine tolle Idee. Für den Vortag zum Vorbereiten allerdings eignen sich Kompott, wie Apfelkompott, Rote Grütze, angedickten Kirschen oder auch Fruchtsoßen ganz hervorragend. Mit kleinen Tricks bleibt ein Obstsalat ebenfalls frisch. Dafür verzichtest du hier auf Bananen, denn diese werden schnell matschig. Damit sich Äpfel, Birnen und Co. nicht braun färben, solltest du außerdem Zitrusfrüchte auspressen und über das empfindliche Obst geben. 

5. Gib ihnen Kaltes!

Der beste Tipp zuletzt: Die wohl unkompliziertesten Desserts zum Vorbereiten am Vortag holt man einfach aus der Gefriertruhe und stellt sie auf den Tisch - fertig! Gemeint sind natürlich alle Formen von Speiseeis, die nicht nur bei heißen Temperaturen eine gute Idee sind. Vor allem die Zubereitung von Parfaits und Sorbets - ganz ohne Eismaschine - ist denkbar einfach und lässt sich durch unterschiedliche Varianten für jeden Anlass abwandeln. Sommer - Winter, Weihnachten - Geburtstag - alles kein Problem für das Lieblingsdessert Eis!

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved