Gyros-Brötchen

Aus lecker.de
3.714285
(7) 3.7 Sterne von 5
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

"Einmal Gyros, bitte!" Und zwar im fluffigen Dinkelbrötchen mit Tzatziki-Dip. So hast du den griechischen Klassiker bestimmt noch nicht gegessen!

Gyros-Brötchen für Buffet oder Party

Wer bei seinem Lieblingsgriechen immer den großen Gyros-Teller mit ordentlich Tzatziki und Fladenbrot bestellt, kommt hier voll auf seine Kosten. Wir wickeln das zarte Schweinefleisch nämlich gleich in fluffigen Hefeteig ein und machen so geniales Fingerfood daraus.

Mit unserem Rezept für Gyros-Gewürz und Kräutersalz werden die Brötchen besonders lecker. Und unsere Tipps für den perfekten Hefeteig können ja bei der Zubereitung auch nicht schaden! Der Brötchenteig gelingt übrigens auch mit Weizenmehl.

Zutaten

Für Stück
  • 600 Schweinenacken 
  • 1-2 EL   Gyros-Gewürzmischung 
  • 2-3 EL  Sonnenblumenöl 
  • 200 Frischkäse 
  • 150 Crème fraîche 
  •     Kräutersalz 
  • 2   rote Zwiebeln 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 500 Dinkelmehl 
  • 7 Trockenhefe 
  • 1 TL  Zucker 
  • 1 TL  Salz 
  • 2 EL  Olivenöl 

Zubereitung

55 Minuten ( + 320 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Schweinenacken in dünne Streifen schneiden und mit Gyros-Gewürzmischung und Sonnenblumenöl mindestens 3 bis 4 Stunden lang marinieren.
2.
Frischkäse und Crème fraîche mit einem Löffel verrühren und mit Kräutersalz abschmecken. Zwiebeln und Knbolauch schälen und fein würfeln.
3.
Mehl, Hefe, Zucker, Salz und Olivenöl in eine große Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel abdecken und Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Das marinierte Gyrosfleisch portionsweise anbraten und abkühlen lassen.
4.
Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche in 8 Portionen aufteilen. Jedes Teigstück zu einem flachen, rechteckigen Fladen formen. Jeden Fladen mit ca. 1 EL Frischkäsemischung bestreichen und mit Zwiebeln, Knoblauch und Gyrosfleisch belegen. Zuerst die beiden gegenüberliegenden langen Seiten über die Füllung klappen und dann von einer der offenen Seiten her aufrollen. Danach mit der "Teignaht“ nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 20 Minuten ruhen lassen.
5.
Gyros-Brötchen im vorgeheizten Ofen bei 220 °C (Ober-/Unterhitze) 20 bis 25 Minuten goldbraun backen. Brötchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und nach Belieben mit Tzatziki servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 552 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 30 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Show Heroes

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved