Fladenbrot backen - so geht das Grundrezept

Fladenbrot backen
Fladenbrot ist ein einfach und vielseitiger Klassiker, Foto: Food & Foto Experts

Es passt perfekt zu Dips, Gegrilltem, Suppen und Currys: Das Fladenbrot. Dabei ist es einfach in der Zubereitung und gelingt mit nur wenigen Tricks. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie der Brot-Klassiker garantiert gelingt!

Nur wenige Rezepte können auf eine so lange Geschichte zurückblicken wie das Fladenbrot. Bereits vor 3000 Jahren sollen die Ägypter das Grundrezept entdeckt haben. Bis heute sind die fluffigen Fladen weltweit beliebt. Auch Anfänger können das Traditionsbrot für Grillparty, Abendessen und Co. einfach zubereiten. So geht's:

 

Fladenbrot backen - Zutaten für zwei Brote

 

Fladenbrot backen - Schritt 1

Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Hefe und Zucker in 350 ml lauwarmem Wasser auflösen. Hefe-Wasser langsam in die Mulde zum Mehl gießen und mit einem Teil davon verrühren. Vorteig 15 Minuten gehen lassen.

 

Fladenbrot backen - Schritt 2

Fladenbrot backen
Das Abdecken mit Frischhaltefolie verhindert, dass der Teig austrocknet , Foto: Food & Foto Experts

Butter, ein Ei, Sonnenblumenöl und Salz zum Vortieg geben, alles zunächst mit einem Handrührgerät, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.

 

Fladenbrot backen - Schritt 3

Teig kurz durchkneten und in zwei Hälften teilen. Teighälften jeweils erst zu Kugeln und dann zu zwei runden Fladenbroten (Ø 25cm) formen. Fertige Fladen auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen, abdecken und weitere 60 Minuten gehen lassen.

 

Fladenbrot backen - Schritt 4

Fladenbrot backen
Eigelb lässt das Fladenbrot goldgelb bräunen, Foto: Food & Foto Experts

Ein Ei trennen. Eigelb mit Milch und einer Prise Salz verquirlen und auf den Fladenbroten verstreichen. Mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

 

Fladenbrot backen - Schritt 5

Eine ofenfeste Schale mit 250 ml Wasser auf den Boden des vorgeheizten Backofens (E-Herd: 220° C/ Umluft: 200 ° C) stellen. Dadurch erhöht sich die Luftfeuchtigkeit im Ofen, die Brote gehen beim Backen besser auf und bekommen eine knusprigere Kruste. Backbleche in den Ofen schieben. Nach fünf Minuten die Temperatur um 20 ° C senken. Fladenbrot nach 15 bis 20 Minuten herausnehmen und auskühlen lassen.

 

Fladenbrot ohne Hefe backen

Der Vorteig für traditionnelles Fladenbrot braucht viel Zeit, um richtig zu quellen. Wenn du das köstliche Brot einmal spontan benötigst, kannst du es auch ganz ohne Hefe backen. Wenn du genug Vorbereitungszeit hast, solltest du dich allerdings lieber für die Variante mit Hefe entscheiden, da dessen Teig deutlich luftiger und das Fladenbrog somit köstlicher wird.

Vermische für das Brot ohne Hefe zunächst 350 g Mehl mit einem Teelöffel Backpulver und einer Prise Salz. Gib dann 350 g Joghurt hinzu, bearbeite und backe den Teig wie im Original-Rezept, nur ganz ohne Gehzeit. So kannst du auch spontan leckeres Fladenbrot genießen.

 

Fladenbrot in der Pfanne backen

Besonders knusprig wird dein Fladenbrot, wenn du es in der Pfanne zubereitest. Durch das goldgelbe anbraten werden die Brote außen knusprig, gibt man sie anschließend für einige Minuten in den Ofen, wird der Teig von innen luftig und locker. Die Anleitung für köstliches Pfannenbrot findest du hier:

 

Rezept-Tipp

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten
 

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved