Limoncello-Tiramisu

Aus lecker.de
3.962265
(53) 4 Sterne von 5

Nicht nur eine Augenweide: Mit knusprigem Baiser, aromatischen Zitronenzesten, herrlicher Creme und Biskuits wickelt das Limoncello-Tiramisu jeden um den Finger.

"Zu mächtig!", "Nichts Besonderes!" und "Altbacken!"; was musste sich das klassische Tiramisu nicht schon alles anhören ... Kein Wunder, dass es ganz heiß auf eine Verjüngungskur war. Mit frischem Zitronenlikör und Baisertuffs überzeugt das Limoncello-Tiramisu nun auch die größten Kritiker!

Limoncello-Tiramisu - so wird's perfekt!

Wer das Dessert von langer Hand plant, setzt dem Zitronen-Tiramisu mit selbst gemachtem Limoncello die Krone auf. Natürlich gelingt das Rezept für spontan Entschlossene auch mit gekauftem Limoncello*.

Jede Zitrone ist unterschiedlich sauer und enthält mal mehr oder weniger Saft. Deshalb solltest du ihn nicht auf einmal in die Creme geben, sondern sie behutsam mit Zitronensaft abschmecken.

*Affiliate-Link

Limoncello-Tiramisu - Rezept:

Zutaten

Für Portionen
  • 250 Löffelbiskuits (ca. 30 Stück) 
  • 100 ml  Limoncello (italienischer Zitronenlikör) 
  • 250 Mascarpone 
  • 200 Schmand 
  • 3 EL  Naturjoghurt (mind. 3,8 % Fett) 
  • 1   Bio-Zitrone 
  • 1   Vanilleschote 
  • 50 Puderzucker 
  • 2 TL  Zucker 
  •     Baisertuffs 

Zubereitung

30 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Boden der Auflaufform mit Hälfte der Löffelbiskuits auslegen und mit der halben Menge Limoncello beträufeln.
2.
Mascarpone, Schmand und Joghurt in einer großen Schüssel mit den Schneebesen des Handmixers verrühren.
3.
Zitrone heiß waschen und trockenreiben. Lange, etwas dickere Zesten von der Schale abreiben und zur Seite stellen. Zitrone auspressen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Küchenmesser herauskratzen. Mark und Zitronensaft zur Creme in die Schüssel geben, Puderzucker darüber sieben und alles cremig rühren.
4.
Hälfte der Mascarponecreme auf den Löffelbiskuits verteilen, darauf die übrigen Löffelbiskuits schichten und mit Limoncello beträufeln. Mit restlicher Mascarponecreme abschließen. Tiramisu für mind. 3 Stunden kaltstellen.
5.
Zum Anrichten: Zesten mit 1-2 TL Zucker vermengen. Limoncello-Tiramisu mit Zesten und Baisertuffs garnieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: ShowHeroes

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved