Rindergeschnetzeltes mit Radicchio und Steckrübenpüree

3
(6) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Steckrüben  
  • 500 g   Kartoffeln  
  •     Salz  
  • 1 (ca. 250 g)  Kopf Radicchio  
  • 100 g   Walnusskerne  
  • 250 g   Kräuterseitlinge  
  • 2   Zwiebeln  
  • 1   Stiel Rosmarin  
  • 3   Rinderhüftsteaks (à ca. 200 g) 
  • 4 EL   Öl  
  • 4 EL   Sherry  
  • 4 EL   Birnendicksaft  
  • 100 ml   Gemüsebrühe  
  •     Pfeffer  
  • 250 ml   Milch  
  • 50 g   Butter oder Margarine  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Steckrübe schälen und in Würfel schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Kartoffeln und Steckrübe in kochendem Salzwasser 20–25 Minuten kochen.
2.
Radicchio putzen, waschen und in Stücke schneiden. Walnüsse grob hacken. Pilze putzen und längs vierteln. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Rosmarin waschen, trocken tupfen und Nadeln, bis auf etwas zum Garnieren, vom Stiel zupfen und fein hacken.
3.
Fleisch trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden.
4.
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze darin unter Wenden anbraten und herausnehmen. 2 EL Öl in die Pfanne geben und Fleisch 2–3 Minuten unter Wenden scharf anbraten. Zwiebeln und Radicchio dazugeben und ca. 5 Minuten mitbraten.
5.
Pilze, Walnüsse und gehackten Rosmarin dazugeben. Mit Sherry, Birnendicksaft und Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
6.
Milch und Fett aufkochen. Steckrüben-Kartoffeln abgießen, Milch-Butter-Mischung zugießen und mit einem Kartoffelstampfer zu Püree stampfen. Mit Salz abschmecken. Püree und Geschnetzeltes auf Tellern anrichten und mit Rosmarin garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 740 kcal
  • 3100 kJ
  • 44 g Eiweiß
  • 43 g Fett
  • 39 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved