close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Stachelbeere und Holunderblütensorbet

5
(2) 5 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 600 g   Stachelbeeren  
  • 75 g   brauner Zucker  
  • 1/4 TL   gemahlener Piment  
  • 6 EL   Holunderblütensirup  
  • 1   Eiweiß (Größe M) 
  •     Salz  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Stachelbeeren waschen, abtropfen lassen und mit Zucker, Piment und 150 ml Wasser in einem kleinen Topf aufkochen und ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Abkühlen lassen, pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Holunderblütensirup in das Stachelbeermark rühren. In einen Gefrierbehälter füllen und 2–3 Stunden einfrieren
2.
Eiweiß mit dem Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Dabei 1 Prise Salz dazugeben. Eischnee unter die Masse heben. Weitere ca. 4 Stunden einfrieren
3.
Sorbet ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Mit einem Löffel oder Eiskugelformer Kugeln formen und servieren
4.
Wartezeit ca. 4 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 100 kcal
  • 410 kJ
  • 1 g Eiweiß
  • 21 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved