Curryhuhn-Handspiel

Aus LECKER 6/2018
0
Gib die erste Bewertung ab!

Schwer zu sagen, wer bei dieser exquisiten Aufstellung der ­Spielmacher ist: Manche Fans favorisieren die in Speck eingeschla­genen Ananasringe, andere die mit Curry geschmacksaktivierend massierten Hähnchenfilets

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Hähnchenfilets  
  • 1   Babyananas  
  • ...oder: 1/3   einer normal großen Ananas  
  • 1   Zitrone  
  • 1 TL   gelbes Currypulver  
  • 3   rote Chilischoten  
  • 1   Gefrierbeutel (3 l) 

Zubereitung

20 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Marinade zubereiten: 1 Babyananas (oder 1⁄3 Ananas) schälen und in grobe Stücke schneiden. 1 Zitrone halbieren und auspressen. Ananasfruchtfleisch, Zitronensaft und 1 TL gelbes Currypulver fein pürieren. 3 rote Chilischoten waschen. 1 putzen, längs aufschneiden, entkernen und in Ringe ­schneiden. Alle Chilis zum Püree geben. Hähnchenfilets waschen und trocken tupfen. Marinade und Fleisch in einen Gefrierbeutel geben, verschließen, alles gut verkneten und ca. 2 Stunden kalt stellen.
2.
Fleisch aus der Marinade nehmen und auf dem heißen Grill unter Wenden ca. 8 Minuten grillen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 270 kcal
  • 36 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 7 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved