Eggs Benedict

Aus LECKER 4/2013
4.25
(12) 4.3 Sterne von 5

Besser als mit diesem original Egg Benedict könnte der Sonntag nicht starten: pochierte Eier auf knusprige Toasties mit Kochschinken und Turbo-Sauce Hollandaise on top.

Wie macht man Egg Benedict?

Bei Eggs Benedict handelt es sich um ein Frühstücksgericht der amerikanischen Küche. Knackpunkt bei der Zubereitung ist das Pochieren der Eier, also das Garziehen in siedendem Wasser. Damit das Eiklar bei der Zubereitung schnell gerinnt und sich kompakt um das Eigelb legt, ist ein Schuss Essig im Wasser eine große Hilfe. Mit dieser Vorgehensweise gelingen die Eier Benedict garantiert:

1. Schlage die Eier vorsichtig einzeln in kleine Tassen, Schälchen oder in eine große Suppenkelle auf.

2. Lasse die Eier direkt über der Wasseroberfläche ins siedende Essig-Salz-Wasser gleiten. Das Wasser darf jetzt nicht mehr kochen.

3. Drücke das Eiweiß mit einem Esslöffel vorsichtig ans Eigelb.

4. Pochiere die Eier für ein flüssiges Eigelb ca. 2 Minuten. Für ein härteres Eigelb 3-5 Minuten. Entnehme sie einzeln mit einer Schöpfkelle und lasse sie abtropfen.

5. Eier auf knusprigem Toast oder englischen Muffins, mit Schinken oder Speck und mit Sauce Hollandaise servieren.

Vegetarische Eggs Benedict:

Besonders beliebt sind Eggs Benedict als vegetarisches Frühstück. Trendbewusste Cafés servieren die pochierten Eier oft auf einer dicken Scheibe Bauernbrot mit Avocado, Tomaten, Salat und auch hier gerne mit Sauce Hollandaise.

Eggs Benedict - das klassische Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 6   frische Eier  
  • 1–2 TL   Zitronensaft  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 120 g   Butter  
  • 1 EL   Crème fraîche  
  • 2   Weizentoasties  
  • 4   dünne Scheiben gekochter Schinken  
  • 3 EL   Haushaltsessig  
  •     grober Pfeffer  

Zubereitung

30 Minuten
einfach
1.
Für die Hollandaise 2 Eier trennen. Eigelb, Zitronensaft und etwas Salz in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer glatt pürieren. Butter schmelzen. Bei laufendem Stabmixer langsam in den Eigelbmix laufen lassen. (Eiklar anders verwerten)
2.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Crème fraîche unterrühren. Die Hollandaise unter rühren erwärmen (nicht kochen!) und warm stellen.
3.
1,5–2 l Wasser in einem weiten Topf aufkochen. In der Zwischenzeit Toasties halbieren und toasten. Je 1 Scheibe Schinken auf 1 Toastiehälfte legen.
4.
Essig ins kochende Wasser gießen. Eier darin pochieren (siehe Tipps oben), herausheben und abtropfen lassen. Auf jedes Toastie 1 pochiertes Ei und etwas Hollandaise geben. Mit grobem Pfeffer bestreut servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 460 kcal
  • 16 g Eiweiß
  • 37 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved