close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Eiersalat (Grundrezept)

4.25926
(27) 4.3 Sterne von 5

Eiersalat darf beim Frühstück oder Brunch nicht fehlen. Ein Glück, dass die Zubereitung mit unserem Rezept schnell und einfach gelingt. Wir zeigen dir die klassische Zubereitung und geben Tipps zum Verfeinern!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Eiersalat passt zu vielen Anlässen, ob als Brotaufstrich zum Frühstück oder gut gekühlt als Partysalat für Gäste. Traditionell wird der cremige Salat aus gekochten Eiern und Mayonnaise zum geselligen Osterbrunch aufgetischt.

Wie lange ist Eiersalat haltbar?

Eiersalat mit selbstgemachter Mayonnaise solltest du bestenfalls am gleichen Tag verzehren oder maximal einen Tag im Kühlschrank aufbewahren. Grund hierfür ist das rohe Ei in der Mayo. Greifst du auf gekaufte Mayo zurück, hält sich der Salat mehrere Tage im Kühlschrank.

Klassischer Eiersalat - Rezept:

Zutaten

Für  Portionen
  • 11   Eier  
  • 1   Zitrone  
  • 1 TL   mittelscharfer Senf  
  • 150 ml   Sonnenblumenöl  
  •     Salz, Pfeffer  
  •     Kresse oder Schnittlauch zum Garnieren 

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
10 Eier in kochendem Wasser ca. 8 Minuten hart kochen, kalt abschrecken. In kaltem Wasser auskühlen lassen.
2.
Für die Mayonnaise übriges Ei trennen, Eiweiß anderweitig verwenden. Zitrone halbieren, Saft auspressen. Eigelb und Senf in einen hohen Rührbecher geben und mit den Schneebesen des Handmixers verrühren. Öl nach und nach in Strahlen dazugießen, bis sich alles zu einer glatten Creme verbindet. Mit Salz, Pfeffer und 1-2 EL Zitronensaft abschmecken.
3.
Eier pellen, in Würfel schneiden und mit der Mayonnaise vermengen. Nach Belieben mit Kresse oder Schnittlauch garnieren.
4.
Extra-Tipp: Noch besser schmeckt Eiersalat, wenn er im Kühlschrank mindestens 1 Stunde durchzieht.
5.
Tipps zum Verfeinern: Rühre zum Beispiel gehackte Gewürzgurken unter oder verfeinere den Salat mit Schinkenwürfeln, gebratenem Bacon, Avocado, Spargel oder einer Kombination aus Currypulver und Apfel. Gut machen sich auch Sattmacher wie Nudeln oder Kartoffeln im Eiersalat. Probier's mal aus!
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 376 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 37 g Fett
  • 1 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved