Gefüllte Eier-Küken - so geht's

Toll für das Osterfrühstück oder den Brunch: Gefüllte Eier-Küken erobern den Tisch und wollen verspeist werden. Mit dabei sind auch gekochte Eier in Hahnenform. Eine tolle Alternative zu den gewohnten gefärbten Ostereiern.

 

Gefüllte Eier-Küken - Zutaten für 6 Portionen:

 

Und so wird's gemacht:

  1. Eier in einem Topf mit Wasser 10 Minuten kochen. Wasser abgießen und Eier abkühlen lassen.
  2. Mit einem Schäler die Karotte in Streifen schneiden und in 2 cm lange Stücke schneiden.
  3. Eier schälen, die Oberseite abschneiden, das Eigelb entfernen und mit der Mayonnaise, dem Senf und Salz mischen.
  4. Eigelb-Mischung zurück in das Ei füllen und die Oberseite aufsetzen.
  5. Die Pfefferkörner als Augen nehmen und aus den Karotten Schnabel und Krallen formen.
 

Für die gekochten Hahn-Eier:

  1. Die Karotte in Scheiben schneiden. Auf einer Seite in einer Linie kleine Dreiecke ausschneiden.
  2. Gekochte Eier schälen und an der Oberseite einschneiden. Die zackige Karottenscheibe als Hahnenkamm und Schnabel einsetzen.
  3. Mit Pfefferkörnern Augen formen und servieren.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved