Grundrezept: Holunderbeersaft

Aus kochen & genießen 9/2013
0
(0) 0 Sterne von 5
Grundrezept: Holunderbeersaft Rezept

Zutaten

  • 2 kg  vollreife Holunderbeeren 
  • 400 Zucker 

Zubereitung

0 Minuten
leicht
1.
Unkompliziert – aus dem Topf: Für ca. 1 l ungesüßten Holunderbeersaft. Holunderbeeren verlesen, waschen und tropfnass mit Stielen in einen großen Topf geben. Deckel darauflegen, aufkochen und bei mittlerer Hitze 20–25 Minuten köcheln.
2.
Holunderbeeren durch ein feines Sieb oder Tuch passieren. Beeren eventuell etwas ausdrücken. Für die gesüßte Variante den fertigen Saft mit dem Zucker nochmals aufkochen, dann in saubere Flaschen abfüllen, verschließen und erkalten lassen.
3.
Haltbarkeit 3–6 Monate.
4.
Ergiebig – mit Dampfentsafter : Für ca. 1,5 l gesüßten Holunderbeersaft. 2 kg vollreife Holunderbeeren verlesen und waschen. Den Wassertopf eines Dampfentsafters nach Gebrauchs­anweisung mit Wasser füllen, 400 g Zucker in das Saftauffanggefäß geben und daraufsetzen.
5.
Beeren und nach Belieben Gewürze wie Nelken, Zimt oder Zitrone in den Siebeinsatz geben, obendrauf setzen. Deckel auflegen. ­Wasser im Entsafter auf dem Herd aufkochen. Insgesamt 30–45 Minuten entsaften.
6.
Heißen Saft in saubere Flaschen abfüllen. Haltbarkeit 6–9 Monate.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved