Nudeln ohne Kohlenhydrate – die besten Alternativen für deine Low-Carb-Pasta

Du liebst Pasta über alles? Möchtest aber auf Kohlenhydrate verzichten? Wir zeigen dir die besten Alternativen für Nudeln ohne Kohlenhydrate, die satt machen!

Kohlenhydrate: Die besten Low-Carb-Alternativen für deine Lieblingspasta
Nudeln ohne Kohlenhydrate sind beispielsweise aus Zucchini, Foto: iStock

Nudeln ohne Kohlenhydrate geht das überhaupt? Ja! Heute gibt es zahlreiche gesunde, schmackhafte und sättigende Alternativen, die - ganz ohne Kohlenhydrate - auskommen.

Wir zeigen dir die besten Nudeln ohne Kohlenhydrate und verraten, wo du sie ganz einfach kaufst:

 

Unsere Top 5 Nudeln ohne Kohlenhydrate

Konjaknudeln

Favorit Nummer 1 sind die Spaghettinudeln aus Konjakmehl von Miyata. Diese kalorienarme, fettfreie und vegane Variante kommt aus Japan und wird aus dem Mehl der Konjakwurzel hergestellt. 

Die Nudeln ohne Kohlenhydrate sind ein Amazon's Choice Produkt, das mit über 250 positiven Bewertungen als Amazonliebling unter den Nudeln ohne Kohlenhydrate rangiert.

So schreibt ein überzeugter Kunde dazu auf Amazon: "... einfach mit ALLEM kombinieren! Denn alles was wir mit normalen Weizenmehlnudeln oder Reis alles so machen, lässt sich auch hier bestens anwenden. Und die Dinger helfen bei Gewichtsproblemen - UND WIE! Sie sind reich an überaus nützlichen Ballaststoffen, vegan, kohlenhydratarm (low carb), fettfrei, GLUTENFREI und frei von Lactose. Und können die Basis einer basischen Ernährung sein".

Nudeln aus Kichererbsen

Zu deiner Lieblingspasta Nummer 2 könnten die Fussilinudeln aus Kichererbsen werden. Die glutenfreien Nudeln aus Hülsenfrüchten sind gerade für Veganer eine ideale Proteinquelle. Genau wie Nudeln aus Weizenmehl, nehmen sie die verschiedensten Soßen sehr gut auf und lassen sich - ganz nach deinen persönlichen Vorlieben - zu allen Geschmacksrichtungen kombinieren.

 

So schreibt eine überzeugte Kundin dazu auf Amazon: "Ich bin begeistert! Sowohl von der Konsistenz als auch vom Geschmack. Man kann natürlich nicht erwarten, dass sie genauso schmecken wie "normale Nudeln" aber als Alternative sind sie klasse! Werde sie mir auf jeden Fall noch mal bestellen und auch andere Sorten testen".

Nudeln ohne Kohlenhydrate: Die besten Low-Carb-Alternativen für deine Lieblingspasta
Nudeln ohne Kohlenhydrate sind beispielsweise aus Konjakmehl und eine gesunde und kalorienarme Alternative, Foto: iStock

Das Probierset Konjaknudeln

Du bist noch Neuling auf dem Gebiet der Low-Carb-Ernährungsweise? Wie wäre es denn mit dieser Probierpackung an Shirataki Nudeln, die zu 100 Prozent aus Konjakmehl bestehen?

Diese japanischen Nudeln sind unser Favorit Nummer 3, da sie völlig frei, von dem sonst üblichen, "Fischgeruch" sind. Auf circa 100 Gramm Nudeln kommen gerade mal sechs Kilokalorien. Gerade wenn du kalorienreduziert essen möchtest, sind sie eine hervorragende Alternative. In diesem Set gibt es Tagliatelle, Spaghetti und eine Variante aus Reis.

Das Hülsenfrüchteset zum Testen

Du bist ein Fan von Hülsenfrüchten und möchtest gerne ein komplettes Set verschiedenster Pastavarianten probieren? Dann empfehlen wir dir unseren Liebling Nummer 4, das 6er-Pack, dessen Basis aus Kichererbsen, Linsen und Erbsen besteht.

Das Set ist ein Amazon Choice Produkt und ist mit 4 von 5 möglichen Sternen sehr gut bewertet. Teste deine Lieblingsvariante Nudeln ohne Kohlenhydrate und überzeuge dich selbst davon. 

Nudeln ohne Kohlenhydrate: Die besten Low-Carb-Alternativen für deine Lieblingspasta
Nudeln ohne Kohlenhydrate sind beispielsweise auch aus roten Linsen. Die Hülsenfrüchte sind eine ideale Eiweißquelle, Foto: iStock

Nudeln aus schwarzen Bohnen

Du möchtest gerne mal etwas Ausgefallenes probieren? Und trotzdem gerne deine Nudeln ohne Kohlenhydrate genießen? Dann magst du vielleicht unseren Favoriten Nummer 5: Nudeln aus schwarzen Bohnen.

In Kombination mit einer roten Soße macht sich diese schwarze Variante nicht nur optisch auf deinem Teller hervorragend, sondern ist auch geschmacklich eine leckere und sättigende Alternative. Probiere diese Nudeln doch mal in Kombination mit selbst gemachter Gemüsepasta.

Wie ein Fan dazu auf Amazon schreibt: "Ich habe mir die Black Bean Spaghetti gekauft, um eine Mahlzeit mit Zucchini-Spaghetti so aufzuwerten, dass ich satt werde. Und ja, das funktioniert prima: 50 g von den Black Bean Spaghetti, 300 g Zucchinispaghetti, 100 g Bio-Tomatensauce aus dem Glas, 200 g angebratene Champignos. Und alles schön einzeln in einer Bowl anrichten - da isst auch das Auge mit und der Bauch ist pattsatt! Mir schmecken die BB-Spaghetti sehr gut".

 

Nudeln ohne Kohlenhydrate selbst machen

Ok, es gibt viele tolle fertige Alternativen für Nudeln ohne Kohlenhydrate, aber selbst gemacht schmeckt doch immer noch am allerbesten. Und das geht supereinfach, indem du es aus frischem Gemüse, wie Zucchini (auch bekannt als Zoodles), rote Beete, Paprika, Rettich, Karotten oder sogar Kohlrabi herstellt. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - erlaubt ist was dir gefällt und schmeckt.

Was du dazu brauchst?

Gar nicht viel:

  • frisches Gemüse (beispielsweise passen im Sommer gut Gurken für einen erfrischenden Nudelsalat) oder eben Zucchini, die sich ideal zu länglichen Streifen schneiden lassen
  • einen guten Spiralschneider - damit gelingen deine Gemüsenudeln ganz leicht.

Warum sich ein Spiralschneider lohnt:

Damit werden deine Gemüsestreifen etwas breiter und fallen beim Kochen nicht so schnell in sich zusammen, als wenn du einen herkömmlichen Sparschäler verwendest. Wenn du als gerne diese Low-Carb-Varianten an Nudeln genießt, lohnt sich diese Anschaffung wirklich.

Du möchtest aber erst mal nicht Unmengen in dieses neue Küchenutensil investieren? Dann haben wir einen tollen Spiralschneider für dich, der als Besteseller bei Amazon bereits zahlreiche fantastische Bewertungen erhalten hat. 

So schreibt ein begeisterter Kunde dazu: "Eins der praktischsten Küchenhelfer die ich habe. Sehr angenehm und einfach in der Handhabung. Die Qualität ist auch super. Bevor man sich einen billigen Spiralschneider kauft, der direkt rostet, sollte man das Geld investieren. Diesen wasche ich natürlich trotzdem nur kurz mit Hand durch und lasse alles an der Luft durchtrocknen. Es lohnt sich wirklich."

Die Fakten:

  • Dein Gemüse rastet hier fest ein und kann so leicht gedreht werden
  • Drei verschiedene Edelstahlstifte für unterschiedlich Breiten
  • Einfache Handhabung, die es dir ermöglich dein Gemüse in appetitliche Julienne-Endlos-Spiralen zu verwandeln
  • Leichte Reiningung
  • Circa 19 Euro kostet dieser Spiralschneider, den du auch per Rechnung über Amazon beziehen kannst

Was isst du zu deinen Gemüsenudeln dazu?

Alles, was du gerne magst. Genau wie bei Nudeln mit Kohlenhydraten passen dazu alle gängigen Soßenvarianten. Ob ein frisches Tomatensugo, ein Bologneseragut oder - ganz simpel- mit frischem Basilikumpesto - erlaubt ist, was dir persönlich am besten schmeckt. 

Da Gemüsenudeln vegan sind, kannst du natürlich tolle frische Soßen aus anderem Gemüse oder Pesto aus Nüssen und Olivenöl dazu kombinieren. Und: Nudeln ohne Kohlenhydrate sind eine kalorienarme Variante - gerade mal 20 bis 35 Kilokalorien  - je nach Sorte - kommen auf 100 Gramm Gemüsenudeln.

Highlight-Artikel: Glutenfreie Nudeln & Pastamaschine

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved