close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Klassische Nussecken

4.625
(8) 4.6 Sterne von 5

Schon Guildo Horns Mama wusste, was gut ist: von ihr stammt das Originalrezept für Nussecken, die mittlerweile zu den Klassikern unter den Gebäcken zählen.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Die Zubereitung von Nussecken gelingt ganz unkompliziert. Für spontanen Kaffeebesuch oder den Gebäckteller an Weihnachten sind Nussecken daher prima geeignet und machen Freunde, Familie und Gäste glücklich.

Wie lange kann ich Nussecken aufbewahren?

Nussecken schmecken frisch natürlich am besten. Falls aber doch mal welche übrig bleiben, kannst du sie in einer verschlossenen Tupper- oder Keksdose für mehrere Tage optimal aufbewahren. 

Hier findest du noch mehr Rezepte für Nussecken >>

Nussecken - das klassische Rezept:

Zutaten

Für  Stück
  • 300 g   kalte Butter + etwas zum Einfetten 
  • 230 g   Zucker  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 300 g   Mehl  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 2 Pck.   Vanillezucker  
  • 200 g   Aprikosenmarmelade  
  • 200 g   gemahlene Mandeln  
  • 200 g   gemahlene Haselnüsse  
  • 250 g   Zartbitter-Kuvertüre  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
125 g Butter, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Eier, Mehl und Backpulver erst mit den Knethaken des Handmixers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einem gefetteten Backblech (32 x 39 cm) gleichmäßig flach drücken oder ausrollen, bis der Boden bedeckt ist.
2.
Aprikosenmarmelade mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verteilen. 175 g Butter, restlichen Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker in einem Topf schmelzen. Nüsse, Mandeln und 4-5 EL Wasser dazugeben und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis eine feuchte Masse entsteht.
3.
Nussmasse aus der Aprikosenmarmelade verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) 25-30 Minuten goldbraun backen. Kurz abkühlen lassen.
4.
Wie schneide ich Nussecken richtig? Nussecken lassen sich am besten schneiden, wenn sie noch leicht warm sind. Dazu den Kuchen erst vertikal in ca. 10 cm breite Streifen, dann horizontal in gleichgroße Quadrate schneiden. Die Quadrate über die Ecken halbieren. Auskühlen lassen.
5.
Kuvertüre grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Nussecken mit beiden Ecken nacheinander in die Kuvertüre tunken, auf Backpapier legen und vollständig trocknen lassen.
6.
Tipps zum Verfeinern: Etwas geraspeltes Marzipan im Teig macht die Nussecken schön weihnachtlich. Für ein kräftiges Karamellaroma in der Nussmasse kannst du auch braunen Rohrohrzucker verwenden.
7.
Welche Nüsse kann ich noch für Nussecken verwenden? Auch Walnüsse, Erdnüsse oder Macadamianüsse lassen sich wie im Rezept beschrieben, verwenden. Ob gehackt oder gemahlen - mische dir einfach deine Lieblingsnüsse zusammen. Wer einen Mix aus süß uns salzig mag, sollte die Variante mit gesalzenen Nüssen probieren!
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 200 kcal
  • 840 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 19 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Video-Tipp

Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved