Pastasotto mit Chorizo und Zucchini

Aus LECKER 3/2017
3.72222
(18) 3.7 Sterne von 5

Der Lehre des Risottos folgend, garen die reisförmigen Nudeln zusammen mit der spanischen Wurst in Brühe - einfach und richtig gut.

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Chorizo (spanische Paprikawurst) 
  • 50 g   schwarze Oliven (z. B. Kalamata; ohne Stein) 
  • 1   Zucchini  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 300 g   Kritharaki- oder Risonudeln  
  • 600 ml   Rinderbrühe  
  • 1 Dose(n) (à 425 ml)  Kirschtomaten  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 1/2 Topf   Basilikum  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Von der Chorizo die Haut ab­ziehen, Wurst in Scheiben schneiden. Oliven in Scheiben schneiden. Zucchini putzen, waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
2.
1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Wurst darin anbraten. Eventuell etwas entstandenes Bratfett entfernen. Zwiebel­würfel und Knoblauch zur Wurst geben und kurz mit­braten. Nudeln zufügen. Brühe und ­Tomaten samt Saft zu­gießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Aufkochen und unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten köcheln.
3.
1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zucchini darin anbraten, Lauchzwiebeln kurz mitbraten. Gemüse und Oliven unter den Pastasotto heben. 2–3 Minuten weiterköcheln, dabei zwischendurch probieren, damit die Nudeln nicht zu weich werden. Alles nochmals abschmecken. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und unter­heben. Dazu schmeckt frisch geriebener Parmesan.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 630 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 67 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Food & Foto Experts

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved