close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Pflaumenbrownie

Aus LECKER-Sonderheft 3/2015
5
(2) 5 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stücke
  • 400 g   Pflaumen/Zwetschen  
  •     etwas + 250 g Butter 
  • 300 g   Zartbitterschokolade  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 250 g   Zucker  
  • 200 g   Mehl  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Pflaumen, waschen, halbieren und entsteinen. ­Quadratische Springform (24 x 24 cm; ersatzweise rund, 26 cm Ø) fetten.
2.
Schokolade in Stücke brechen. Mit 250 g Butter im Topf unter Rühren bei schwacher Hitze schmelzen.
3.
Zwei Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Übrige Eier, Eigelb und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 4 Minuten cremig rühren. Heiße Schoko­butter nach und nach hineinrühren. Mehl kurz unter die Schoko-Eier-Masse rühren.
4.
Eischnee in 2 Por­tionen unterheben. In der Form glatt streichen. Pflaumen darauf verteilen. Im heißen Ofen 30–35 Minuten backen. (Stäbchenprobe! Bei der Brownie-Stäbchenprobe sollten noch weiche Teigspuren am Holzspieß zu sehen sein.
5.
Nur dann ist der Brownie nach dem Auskühlen schön saftig. Angie backt ihn am liebsten am Vortag und stellt ihn über Nacht zugedeckt kalt – anschließend lässt er sich perfekt schneiden und schmeckt fast wie eine Pralinenfüllung.
6.
Wer lieber klassischen Schokoladenkuchen mag, lässt den Brownie noch ca. 10 Minuten länger im Backofen.).
7.
Kuchen herausnehmen, auskühlen lassen und zugedeckt kalt stellen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 370 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved