Salatschleuder – die besten Modelle im Vergleich

Warum eine Salatschleuder in deiner Küche nicht fehlen darf? Das erfährst du hier.

Salatschleuder – die besten Modelle im Vergleich
Salatschleuder – die besten Modelle im Vergleich, Foto: iStock

Eine Salatschleuder ist ein toller Küchenhelfer! Was sie kann und warum du über die Anschaffung einer Salatschleuder nachdenken solltest? Wir haben die besten Modelle für dich im Vergleich.

 

3 Gründe für eine Salatschleuder

  1. Der gewaschene Salat wird mit wenig Aufwand vom überschüssigen Wasser getrennt.
  2. Das Dressing verwässert nicht.
  3. Der Salat bleibt länger frisch und ist knackiger.
 

Die besten Modelle gibt es hier für dich im Vergleich!

Salatschleuder mit Kurbelantrieb von Gefu

Mit dieser tollen Salatschleuder von Gefu ist dein Salat in Sekundenschnelle trocken. Der Salat kommt einfach in den Siebeinsatz, dann wird der Deckel auf die Schüssel gesetzt und los geht’s. Die Kurbel lässt sich einfach bedienen und der Salat wird wie von selbst vom überschüssigen Wasser getrennt.

Das ist wichtig:

  • Besteht aus Schüssel, Siebeinsatz und Deckel
  • Spülmaschinengeeignet
  • Kurbelantrieb
  • 4,7 von 5 Sternen auf Amazon

Kompakt und clever – Salatschleuder von Emsa

Diese Salatschleuder von Emsa bietet dir eine super praktische 3 in 1 Funktion. Sie ist Salatschleuder, Siebeinsatz und Messbecher in einem.

Dank des kleinen Volumens von 2 Liter ist die Salatschleuder besonders platzsparend. Da die Salatschleuder auch als Maßkanne benutzbar ist, können darin auch Sahne geschlagen und leckere Salatdressings zubereitet werden.

Online gibt es die Salatschleuder von Emsa hier >

Das ist wichtig:

  • Besteht aus Schüssel, Siebeinsatz und Deckel
  • Maßeinteilung von 0,25 bis 1 Liter
  • Spülmaschinenfest
  • 4,8 von 5 Sternen auf Amazon

Hochwertige Salatschleuder aus Edelstahl von Rösle

Die Salatschleuder von Rösle funktioniert mit einem praktischen Kurbelantrieb. Das hochwertige Material aus Edelstahl verspricht eine lange Lebensdauer und der Glasdeckel sorgt optisch für Eindruck. Die Edelstahlschüssel kannst du auch einzeln als Rührschüssel oder zum Servieren benutzen.

Hier kannst du die Salatschleuder von Rösle online finden >

Das ist wichtig:

  • Besteht aus Schüssel, Siebeinsatz und Deckel
  • Hochwertiges Material aus Edelstahl und Glas
  • Kurbelantrieb
  • Spülmaschinengeeignet
  • 4,2 von 5 Sternen auf Amazon

Innovativer Drehmechanismus – Salatschleuder von Leifheit

Im Deckel der Salatschleuder von Leifheit befindet sich ein besonderer Drehmechanismus, welcher durch Ziehen an der hierfür vorgesehenen Schnur die einzelnen Blätter schonend von Wasser trennt und somit effektiv trocknet.

Das integrierte Küchensieb eignet sich zusätzlich zum Abtropfen, zum Beispiel von Kartoffeln. In der Salatschüssel lässt sich der zubereitete Salat ideal anrichten, aufbewahren und zur nächsten Grillparty transportieren.

Die Salatschleuder von Leifheit kannst du online finden >

Das ist wichtig:

  • Besteht aus Schüssel, Siebeinsatz und Deckel
  • Einzigartiger Trockenmechanismus
  • Hygiene-Vorteil durch einfache Reinigung
  • 4,2 von 5 Sternen auf Amazon

Salatschleuder mit Pumpmechanismus von OXO

Die Salatschleuder von OXO funktioniert indem du auf den Griff am Deckel drückst und dadurch die innere Schüssel gedreht und der Salat geschleudert wird. Die Schüssel selbst ist auch hochwertigem Edelstahl, die rutschfeste Unterseite sorgt dafür, dass du die Schleuder auch simpel mit einer Hand bedienen kannst.

Das ist wichtig:

  • Besteht aus Schüssel, Siebeinsatz und Deckel
  • Rutschfeste Unterseite, Edelstahlschüssel, durchsichtiger Deckel
  • Trommel und Schüssel können separat verwendet werden
  • 4,4 von 5 Sternen auf Amazon
 

Warum benötigst du eine Salatschleuder?

Wer einfach und effektiv Salat trocknen möchte, der ist mit einer Salatschleuder sehr gut beraten. Sie sind ganz leicht zu bedienen und angenehm in der Anwendung. Der getrocknete Salat bleibt länger frisch und knackig und kann das Dressing optimal aufnehmen. Auf diese Weise wird der Salat besonders schonend getrocket.

 

Wie funktioniert eine Salatschleuder?

Nach dem Waschen kannst du den Salat in den Siebeinsatz deiner Salatschleuder geben. Dann kommt der Deckel auf Schüssel und Siebeinsatz. Nun betätigst du den Rotationsmechanismus, zum Beispiel durch das Drehen an einer Kurbel. Durch die entstehende Rotation der Salatschleuder, wird der Salat durch die sogenannte Fliehkraft vom Wasser befreit. Das Wasser wird an den Rand des Behälters gedrängt. Dort rinnt das Wasser durch das Sieb ab.

Der Salat bleibt im Sieb und das Sieb kann von der Schüssel getrennt werden. In der Schüssel befindet sich nun das überschüssige Wasser, welches du auskippen kannst. Wenn du möchtest, eignen sich viele Schüsseln von Salatschleudern, als dekorative Servier-Option. Den trockenen Salat einfach aus dem Sieb nehmen, in die Schüssel geben und ab auf den Tisch!

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved