Zucchini süß-sauer

4.5
(2) 4.5 Sterne von 5

Reiche Ernte im Gemüsegarten? Wir zaubern daraus eingelegte Zucchini süß-sauer, den leckeren Begleiter für jede Brot- und Jahreszeit.

Zutaten

Für  Gläser
  • 3 kg   kleine Zucchini (z. B. gelbe und grüne) 
  • 600 g   Möhren  
  • 500 g   Zwiebeln  
  • 750 g   Zucker  
  • 4 TL   Salz  
  • 4 TL   Sellerisalz  
  • 4 TL   Kurkuma  
  • 4 TL   Senfkörner  
  • 850 ml   Kräuteressig  

Zubereitung

180 Minuten
ganz einfach
1.
Am Vortag Zucchini waschen, längs vierteln und in Stücke schneiden. Möhren schälen, waschen und raspeln. Zwiebeln schälen und würfeln. Alles in eine große Schüssel geben. Zucker, Salz, Selleriesalz, Kurkuma, Senfkörner und Essig verrühren, mit dem Gemüse mischen und zugedeckt über Nacht ziehen lassen.
2.
Am nächsten Tag Backofen mit Fettpfanne vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Gemüse samt Sud bis ca. 2 cm unter den Rand in vorbereitete Einmachgläser füllen, dabei darauf achten, dass das Gemüse vollständig mit Sud ­bedeckt ist. Gläser mit Gummiringen und Einmachklemmen verschließen, mit Abstand auf die Fettpfanne stellen. Kochendes Wasser angießen, sodass die Gläser 2–3 cm tief im Wasser stehen. Wenn der Sud in den Gläsern perlt, Ofentemperatur herunterschalten (E-Herd: 90 °C/Umluft: 70 °C/Gas: s. Hersteller) und das Gemüse weitere 30 Minuten einkochen. Auskühlen lassen.
3.
Kühl und dunkel (z. B. im Keller) sind die süß-sauer eingelegten Zucchini mehrere Monate haltbar.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved