Bloody Mary

5
(3) 5 Sterne von 5
Bloody Mary Rezept

Ein klassischer Cocktail für alle diejenigen, die es gerne würzig, scharf und salzig mögen - auch im Cocktailglas!

Bloody Mary – der herzhafte Klassiker

Insbesondere in den USA ist Bloody Mary ein gern gesehener Drink zum Brunch und gilt als der perfekte Konterdrink nach einer lang durchzechten Nacht. Hierzulande wird der Cocktail allerdings oftmals unterschätzt – die meisten verbinden Tomatensaft eher mit Flügen oder Fastenkuren. Mischt man den Gemüsesaft allerdings mit feinem Wodka, frischer Zitrone, würzig-süßer Worceistershiresoße und Tabasco, entsteht ein toller Aperitif, den man unbedingt probieren sollte.

Woher hat die Bloody Mary ihren Namen?

Die Namensgebung des „blutigen Cocktails“ lässt sich auf mehrere Geschichten zurückführen. Häufig wird von einem amerikanischen Schauspieler namens George Jessel als Urheber gesprochen. Dieser habe 1927 nach einer langen Partynacht in einer Bar in Florida aus einer angebrochenen Flasche Wodka besagten Drink gemixt, um seinen Gästen einen Katerdrink anbieten zu können. Nachdem eine Freundin namens Mary sich mit dem roten Drink ihr weißes Kleid bekleckerte, gab George diesem den Namen „Bloody Mary“.

Des Weiteren gilt auch Fernand Petiot, ein berühmter Bartender, als Erfinder der klassischen Bloody Mary, die er bereits seit 1934 in einer Bar in Manhattan zubereitete. 

Zutaten

Für Glas
  • 5 cl  Wodka 
  • 10 cl  Tomatensaft 
  • 1 Spritzer  Worcestershiresoße 
  • 1-2 Spritzer  Tabasco 
  •     Etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle 
  •     Ein guter Spritzer Zitronensaft 

Zubereitung

5 Minuten
ganz einfach
1.
Alle Zutaten in einen mit Eiswürfeln befüllten Mixbehälter geben und gut umrühren.
2.
Die fertig gerührte Mischung in ein gekühltes Glas mit Eiswürfeln geben. Mit Selleriestange garnieren und servieren.
3.
Unser Tipp: Für die Garnierung empfiehlt sich die Herzstange des Stangenselleries.
4.
In Kooperation mit Tastillery.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Tastillery

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved