Chili sin Carne

4.733335
(15) 4.7 Sterne von 5

Chili sin Carne bedeutet "Chili ohne Fleisch" - der feurige, reichhaltige Eintopf kommt also ganz ohne tierische Produkte aus. Mit unserem einfachen Rezept gelingt dir das vegane Chili besonders lecker!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Welche Toppings passen zu Chili sin Carne?

Ein großer Klecks Crème Fraîche schmeckt auf Chili sin Carne richtig gut. Du kannst dafür entweder auf eine vegane Alternative* aus dem Kühlregal greifen oder das Topping selber zubereiten. Dazu 125 g ungesalzene Cashewkerne für ca. 30 Minuten in heißem Wasser einweichen und schließlich mit 60 ml Zitronensaft, 1 KnoblauchzeheSalz und Pfeffer zu einer cremigen Masse mixen. Einen Klecks auf das Chili geben, mit frischem Koriander oder Petersilie toppen und genießen.

Leckere Varianten: Chili sin Carne mit Linsen, Tofu oder Quinoa

Wir verwenden für unser Chili sin Carne Sojagranulat als Fleischersatz, da es der Konsistenz von Hackfleisch ziemlich nah kommt. Doch auch mit Tofu, Linsen oder Kartoffeln schmeckt Chili sin Carne fantastisch. Probiere unsere Rezepte für Rotes Linsen-Chili, Chili sin Carne mit Graupen oder veganes Chili mit Bulgur und dreierlei Bohnen!

*Affiliate Link

Chili sin Carne - Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 150 g   Sojagranulat  
  • 2   Zwiebeln  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 3 EL   Tomatenmark  
  • 2 Dosen (à 425 ml)  stückige Tomaten  
  • 250 ml   Gemüsebrühe  
  • 1 Dose (à 425 ml)  Kidneybohnen  
  • 1 Dose (à 425 ml)  Mais  
  • 1   rote Chilischote  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Sojagranulat nach Packungsanweisung einweichen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Tomatenmark einrühren und anrösten.
2.
Sojagranulat abgießen und gut ausdrücken. In den Topf geben, kurz anbraten, mit Tomaten und Brühe ablöschen. Ca. 30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
3.
Mais und Bohnen abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Chili putzen, längs einschneiden, entkernen, waschen und fein hacken. Chili, Bohnen und Mais in den Topf geben und weitere 10 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Chili sin Carne schmecken Reis, frisches Weißbrot oder Tortilla-Chips.
4.
Extra-Tipps: Für eine leicht herbe, vollmundige Note gib ca. 1 EL Kakao oder etwa 100 ml starken Kaffee zu dem Chili. Wer es gerne extra scharf mag, gibt einfach 1-2 Chilischoten mehr oder etwas mehr Chilipulver dazu. Noch besser schmeckt das Chili, wenn du es einen Tag durchziehen lässt.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 370 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved