Fleischersatz - welche Alternativen gibt es?

Als Vegetarier oder Veganer musst du auf Bolo, Schnitzel und Co. nicht verzichten, denn mit einem Fleischersatz aus Soja, Weizen oder Gemüse kannst du leckere pflanzliche Alternativen zubereiten. Wir stellen dir die beliebtesten Fleischersatz-Produkte vor.

Fleischersatz
Die Auswahl an Fleischersatz-Produkten ist groß, Foto: Anaumenko – Fotolia.com
Inhalt
  1. Fleischersatz aus Soja
  2. Fleischersatz aus Weizen
  3. Fleischersatz aus Hülsenfrüchten
  4. Fleischersatz aus Gemüse 
  5. Jackfruit als Fleischersatz

Fleischersatz-Produkte aus Weizen, Soja, Gemüse oder Hülsenfrüchten bieten Vegetariern und Veganern, als auch Menschen, die ab und an mal bewusst auf Fleisch verzichten möchten, die Möglichkeit, ihren Speiseplan zu erweitern. Nicht nur, dass man mit ihnen eine breite Palette an leckeren und vielseitigen Gerichten zubereiten kann, Tofu und Co. können außerdem zu einer ausgewogenen, gesunden Ernährung beitragen.

Im Handel gibt es bereits unzählige Fleischersätze zu kaufen. Sogar die großen Konzerne sind schon auf den Trend aufgesprungen. Sie bieten vegetarische und vegane Produkte an, wie zum Beispiel Aufschnitte, Würstchen oder Schnitzel. 

Erfahre hier, welche Fleischalternativen es zu kaufen gibt, woraus sie bestehen und was du damit kochen kannst:

 

Fleischersatz aus Soja

Tofu
Fleischersatz aus Soja: Naturtofu, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Tofu

Der bekannteste Fleischersatz ist Tofu. Dieser wird aus Sojamilch geronnen und zu Tofublöcken gepresst. Es gibt ihn in vielen Sorten, die gängigsten sind Naturtofu, Räuchertofu, Seidentofu und gewürzter Tofu. Naturtofu schmeckt neutral, daher kannst du ihn nach Lust und Laune marinieren, zum Beispiel mit Sojasoße und so immer wieder neue Geschmacksnuancen ausprobieren. Räuchertofu bringt eine tolle rauchige Note in Gerichten, zum Beispiel in vegetarischen Grünkohl. Seidentofu hat eine sehr weiche Konsistenz, hat einen milden Eigengeschmack und dient oft als Grundlage für vegane Desserts wie vegane Mousse au Chocolat oder Mini-Cheesecakes. Aus Tofu werden zudem vegetarische oder vegane Aufschnitte und Würstchen hergestellt.

Sojagranulat und Sojafleisch

Sojagranulat und Sojafleisch bestehen aus gemahlenen Sojabohnen, enthält viele Proteine und ist fettarm. Ersteres wird oft als pflanzliche Alternative zu Hackfleisch, zum Beispiel für vegane Bolognese, Chili sin Carne oder vegetarische Burger-Patties, verwendet, während Sojafleisch sich besonders gut zur Zubereitung von vegetarischen Schnitzeln eignet. 

Tempeh

Tempeh wird aus gekochten Sojabohnen mit Edelschimmel hergestellt. Optisch ähnelt er weißem Nougat, schmeckt nussig und hat eine bissfeste Konsistenz. Er wird gern in würziger Soße mariniert und kann knusprig gebraten, gebacken oder in heißem Öl frittiert werden. Der Fleischersatz enthält viel Eiweiß und Vitamin B. 

Affiliate Link
Auf Amazon kaufen

 

Fleischersatz aus Weizen

Weizen

Der Vorteil von Weizen? Es hat einen hohen Proteingehalt, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Seitan

Unter den Fleisch-Alternativen hat Seitan, entsprechend gewürzt, den wohl "fleischigsten" Geschmack. Das aus Weizen hergestellte Seitan wird häufig mit Sojasoße mariniert und kann gebraten, gebacken, gekocht oder gegrillt werden. Achtung: Für Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit ist Seitan nicht geeignet.

 

Fleischersatz aus Hülsenfrüchten

Hülsenfrüchte
Auch als Fleischersatz vielsieitg einsetzbar: Linsen in verschiedenen Sorten, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Bohnen, Kichererbsen und Linsen

Bohnen, Kichererbsen und Linsen besitzen viele Ballaststoffe und sind eine gesunde Proteinquelle für Vegetarier und Veganer. Aus den bunten Hülsenfrüchten lassen sich köstliche pflanzliche Frikadellen, Bratlinge und Falafel zaubern. Sie sind außerdem eine gute Ergänzung zur Kohlehydratgrundlage und besonders lecker in Kombination mit Nudeln, Reis oder Kartoffeln

Erbsenprotein

Das aus getrockneten Erbsen gewonnene Erbsenprotein ist äußerst gesund, denn es enthält einige wichtige Aminosäuren und wertvolle Nährstoffe, ist reich an Eisen und eine gute Ballaststoffquelle. Es dient als Grundlage für vegane Brotaufstriche oder Burger-Patties.

Lupine 

Der nussige Geschmack und die einfache Zubereitung machen aus den eingeweichten Samen der Lupine eine gute Fleisch-Alternative und sind reich an Eiweiß. Geschmacklich ist sie gewürztem Tofu ähnlich. Du findest Lupinenschnitzel und andere Produkte zum Beispiel im Reformhaus und Bioladen oder in gut sortierten Supermärkten.

 

Fleischersatz aus Gemüse 

Wurzelgemüse
Knollensellerie, Steckrübe und Co. eignen sich hervorragend als Fleischersatz, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Wurzelgemüse

Aus Karotten, Steckrüben und Co. lassen sich gesunde und kalorienarme Fleischalternativen zaubern. So kannst du zum Beispiel aus Karotten leckere Gemüse-Bratlinge machen. Ein vegetarischer Klassiker ist auch das Sellerieschnitzel - besonders lecker mit knuspriger Panade aus Semmelbröseln, Panko oder Sesam.

Fermentiertes Schimmelpilzmyzel

Fleischimitat aus fermentiertem Schimmelpilzmyzel ähnelt optisch hellem Fleisch. Für Veganer ist es allerdings keine Alternative, da es Bestandteile von Eiern und anderen Milchprodukten enthalten kann. Fermentirertes Schimmelpilzmyzel hat keinen starken Eigengeschmack und wird industriell in verschiedenste Formen gepresst, von Bratwurst über Hackfleisch bis nachgeahmte Hühnchenbrust.

 

Jackfruit als Fleischersatz

Die Jackfruit, auch Jackfrucht genannt, ist die Frucht des in den Tropen wachsenden Jackfruitbaumes. Das Innere der Frucht wird für seine fleischig-feste Konsistenz geschätzt und ist in der Küche vielseitig einsetzbar: gekocht, gebraten oder gegrillt schmeckt Jackfruit als Fleischersatz im Curry, auf veganem Burger oder als Ragout. Das Fruchtfleisch der Jackfruit wird im Biomarkt oder Reformhaus und in gut sortierten Supermärkten meist in Dosen verkauft oder als Fertigprodukt in Form von Eintöpfen oder Burger-Patties. 

Was sind Affiliate-Links?

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema "Vegane Küche"

Kategorie & Tags
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved