Ciabatta-Brötchen

4.25
(12) 4.3 Sterne von 5

Mmmhhh, wie das duftet! Es geht doch nichts über frisch gebackene Ciabatta-Brötchen mit einer leichten Kruste und saftiger Krume.

Ciabatta-Brötchen backen

Die Basis klassischer Ciabatta-Brötchen ist ein Hefeteig aus Mehl, Wasser, Hefe, Salz und Zucker. Das besondere Extra ist das Olivenöl, das zusätzlich unter den Teig gemengt wird und die Ciabatta-Brötchen wunderbar saftig macht. Dann braucht der Teig Zeit zu gehen und sein Volumen zu verdoppeln. Den Teig anschließend nur noch kurz durchkneten, damit nicht zu viel Luft entweicht, und die Ciabatta-Brötchen später schön fluffig werden.

Wieviele Kalorien hat ein Ciabatta-Brötchen?

Ein klassisches Ciabatta-Brötchen mittlerer Größe aus Weizenmehl hat ohne Belag ca. 140 Kilokalorien pro Stück. Je nach Zusammensetzung der Zutaten kann diese Angabe variieren.

Ciabatta-Brötchen lecker belegen

Was passt besser zum italienschen Brötchen-Liebling als ein Belag aus Tomate, Mozzarella und ein paar Blättern Basilikum. Wenn du die Brötchenhälften vorm Belegen dann noch mit etwas Pesto bestreichst, schmeckts doppelt lecker. Ebenfalls italienisch inspiriert sind Ciabatta-Brötchen mit Parmaschinken, Rucola und Parmesan. Auch lecker: Ein Aufstrich aus Mayonnaise, Schmand und Zitronensaft, belegt mit Römersalat, Avocado und gebratenen Garnelen.

Zutaten

Für Stück
  • 1/2 Würfel  Hefe 
  • 1 TL  Zucker 
  • 400 Weizenmehl Typ 550 und etwas zum Bestäuben 
  • 2 TL  Salz 
  • 2 EL  Olivenöl 
  • 75 schwarze Oliven ohne Stein (optional) 

Zubereitung

40 Minuten ( + 70 Minuten Wartezeit )
leicht
1.
Hefe in 300 ml lauwarmes Wasser bröckeln, Zucker hinzugeben. Alles solange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Anschließend 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen, bis die Mischung Blasen wirft.
2.
Mehl in eine große Rührschüssel geben. Salz, Olivenöl und Hefewasser dazu geben. Alle Zutaten zuerst etwa 5 Minuten mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten, homogenen Teig verkneten. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur 1 Stunde gehen lassen bis sich sein Volumen in etwa verdoppelt hat.
3.
Eine feuerfeste Schale mit Wasser unten in den Backofen stellen und diesen auf 250 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig noch einmal vorsichtig durchkneten, zu einer Rolle formen und in 12 gleichgroße Stücke schneiden.
4.
Die Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, jeweils mit Wasser bepinseln und mit etwas Mehl bestäuben. Die Brötchen im heißen Ofen 15-20 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Die Temperatur nach 5 Minuten auf 220 °C herunterdrehen.
5.
Variante mit Oliven: Oliven in Scheiben schneiden. Den Brötchen-Teig wie in Schritt 1 und 2 zubereiten. Oliven unterkneten und den Teig gehen lassen. Anschließend mit Schritt 3 und 4 fortfahren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 137 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 3 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: ShowHeroes

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved