Römersalat - kräftiger Blattsalat mit zartem Herz

Unverzichtbar im Caesar's Salad: Römersalat wird traditionell für den amerikanischen Salat-Klassiker verwendet. Die knackigen, würzigen Außenblätter vom Römersalat umhüllen ein helleres, mildes Herz.

Römersalat - kräftiger Blattsalat mit zartem Herz - roemersalat_2
Der kräftige Römersalat hat ein zartes Herz.
Auf Pinterest merken

Römersalat - Herkunft:

Ursprünglich stammt Römersalat aus dem Mittelmeerraum, heute ist Römersalat aber weltweit verbreitet. Der längliche Römersalat ist auch unter den Namen "Romanasalat" und "Kochsalat" bekannt.

Römersalat - Einkauf/Saison:

Römersalat hat von Mai bis Oktober Saison. Die Blätter vom Römersalat dürfen nicht schlaff oder welk, das Herz muss fest geschlossen sein. Römersalat-Herzen werden auch separat verkauft.

Römersalat - Verwendung:

Römersalat schmeckt kräftiger als Kopfsalat und verträgt deshalb würzig-cremige Soßen und Zutaten wie Käse. Im amerikanischen Caesar's Salad wird Römersalat zum Beispiel mit Parmesan und reichhaltigem Dressing kombiniert. Die knackigen Blätter vom Römersalat eignen sich aber auch als frischer Belag für Hamburger und Sandwiches.

Römersalat - Aufbewahrung:

Wickeln Sie Römersalat in feuchtes Küchenpapier und geben Sie den Römersalat in eine Plastiktüte oder -dose. So bleibt Römersalat im Gemüsefach des Kühlschranks bis zu fünf Tage frisch.

Römersalat - Ernährung:

Die kräftigen Blätter vom Römersalat enthalten viel Vitamin C, B-Vitamine und Mineralstoffe - vor allem Kalium und Calcium. Mit viel Volumen und Ballaststoffen sättigt Römersalat auf leichte Art.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.