Die besten Wasserkessel im Vergleich

Stephanie Meyer

Du liebst das heimelige Pfeifen, wenn heißes Wasser kocht? Dann ist ein Wasserkessel genau das richtige Küchenutensil für dich. Ob aus Edelstahl oder Emaille, für das Ceranfeld oder den Induktionsherd – wir zeigen die besten Wasserkessel zum Bestellen.

Die besten Wasserkessel im Vergleich
Ein Wasserkessel ist herrlich nostalgisch und gleichzeitig effizient , Foto: PR
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze:
  2. Die besten Wasserkessel im Vergleich
  3. Wie funktioniert ein Wasserkessel?
  4. Wasserkessel oder Wasserkocher? 
  5. Warum gerade Wasserkessel aus Emaille so beliebt sind
  6. Wasserkessel für Induktion - Das musst du beachten
  7. Gibt es spezielle Wasserkessel, die ich zum Camping mitnehmen kann?
  8. Unser Fazit zum Wasserkessel
 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein Wasserkessel ist – entgegen landläufiger Meinung – schneller und energieeffizienter als ein elektrischer Wasserkocher
  • Er ist extrem platzsparend, denn die Arbeitsfläche bleibt frei
  • Ein Teekessel ist für wahre Teeliebhaber ein Must-have, da du mit ihm die Wassertemperatur besser kontrollieren kannst
  • Ob aus Emaille, Edelstahl, Kupfer, Gusseisen oder Aluminium – es gibt sie in den verschiedensten Materialien zu kaufen 
 

Die besten Wasserkessel im Vergleich

Bevor wir auf die Vorzüge der einzelnen Materialien im Detail eingehen, zeigen wir euch unsere Favoriten, die uns hinsichtlich Preis und Leistung am meisten überzeugt haben:

Kela 11655 Wasserkessel mit Pfeifton

Dieser Flötenkessel fasst stolze drei Liter Wasser, ist induktionsgeeignet und erzeugt einen nostalgischen Pfeifton, wenn das Wasser kocht. Dabei ist der Teekessel aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und punktet mit einem isolierten Griff. 

Wie sehr die Kunden das zeitlose Design schätzen und die einfache und sichere Handhabung dieses Küchenutensils loben, zeigt beispielsweise diese positive Kundenrezension: "Wir haben uns hier diesen tollen Flötenkessel für unsere neue Küche geleistet. Ich finde dieser Kessel hat ein wirklich sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich kann nur noch einmal betonen, dass dieser Oldschool Flötenkessel eine superklasse und tolle Optik besitzt, eine einwandfreie Funktion hat und perfekt in jede Küche passt."

Die Fakten:

  • Fassungsvolumen: 3 Liter
  • Material: 18/10 Edelstahl 
  • Geeigent für alle Kochfelder (Induktion)
  • Pfeifton bei kochendem Wasser
  • Bewertung: 4,1 von 5 Sternen

LE CREUSET Wasserkessel

Asiatisches Flair in der Küche gewünscht? Dann gefällt dir vielleicht das Modell "Zen" der Traditionsmarke Le Creuset, das mit extra starkem ferromagnetischen Boden für schnelles Erhitzen deines Teewassers sorgt. Ob Induktion-, Gas-oder Cerankochfeld – diesen Pfeifkessel setzt du auf allen Herdarten ein. Mit 1,5 Liter Fassungsvermögen und hitzeresistenten Griff ist er ideal für den kleinen Haushalt.

Wie gut der emaillierte Stahl das heiße Wasser gleichmäßig warmhält, zeigt beispielsweise diese positive Rezension: "Der Wasserkessel hat einen stolzen Preis, aber man bekommt dafür eine sehr gute Qualität. Er sieht sehr elegant aus. Er ist etwas schwer, aber durch die dicken Metallwände bleibt das Wasser lange heiß. Der Griff erwärmt sich nur etwas, also man kann ihn ohne Topflappen anfassen, wenn das Wasser kocht".

Die Fakten:

  • Emaillierter Stahl
  • Geeignet für Induktionskochfeld, Gasherd, Elektroherd und Cerankochfeld
  • Fassungsvolumen: 1,5 Liter
  • Hitzeresistenter Griff
  • Reinigung: Handwäsche
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen

Wasserkessel mit i-Cool Griff

Du suchst einen Flötenkessel mit einem hitzebständigen Griff für dein Teewasser? Dann magst du vielleicht dieses Modell, das mit der neuesten Wärmeschutz Technologie ausgestattet ist. Nach dem Ausschalten des Kochfelds kühlt sch der Griff binnen 30 Sekunden ab und dank Druckknopf-Ausgießmechanismus musst du kein heißes Metallteil mehr berühren. Was wir daran ebenfalls schätzen: Der Teekessel eignet sich für alle Kochplatten (auch Induktion) und du bekommst zwei hochwertige Teesiebe und eine Geschenkbox gratis mit dazu geliefert.

Wie gut sich dieser sichere und stylishe PfeifKessel zum Aufbrühen von Teewasser eignet, spiegel diese begeisterte Kundenrezension wider: "Der Kessel war viel schneller bei uns als angegeben. Wir haben ihn gleich ausprobiert, ihn als sehr hübsch, voll funktionstüchtig und stabil eingestuft. Die Pfeife funktioniert einwandfrei und der Griff ist gut anzufassen - also i-Cool funktioniert auch."

Die Fakten:

  • Material: Edelstahl
  • Fassungsvolumen: 2, 8 Liter
  • Besonderheiten: i-Cool-Technologie, die für einen kühlen Griff sorgt
  • Induktionsgeeignet
  • Inklusive zweier Teesiebe
  • Bewertung: 4,7 von 5 Sternen

 

Wie funktioniert ein Wasserkessel?

Ein durchschnittlicher Pfeifkessel besitzt ein Fassungsvolumen von circa eineinhalb bis circa zwei Litern. Wird dieses Teewasser im Kessel zum Kochen gebracht, entsteht im inneren Wasserdampf. Dieser versucht, nach außen zu gelangen, indem er durch die schmale Halsöffnung des Kessels strömt. Daran angebracht ist meist eine akustische Dampfpfeife, die signalisiert, wenn das Wasser seinen Siedepunkt erreicht hat.

Eine weitere Besonderheit des Flötenkessels: Im Vergleich zu einem normalen Kochtopf unterscheidet sich dieses Utensil darin, dass der Boden etwas dünner ist, als es bei herkömmlichem Kochgeschirr der Fall ist. So erwärmt sich das Teewasser schneller als in einem einfachen Topf.

 

Wasserkessel oder Wasserkocher? 

Du bist dir unschlüssig, ob du dir nicht besser einen Wasserkocher zulegen solltest? Dann haben wir hier für dich alle Argumente gesammelt, die beide Küchengeräte miteinander vergleichen und dir deinen Entscheidungsprozess erleichtern. 

Das spricht für den Wasserkessel

  • Vorausgesetzt, dein Teekessel besteht aus hochwertigem Material (wie beispielsweise Edelstahl oder Emaille) ist er tatsächlich schneller als ein Wasserkocher und damit ist er gegenüber einem elektrischen Wasserkocher auch energieeffizienter
  • Die Wassertemperatur wird darin, dank isolierender Materialien, konstant warm gehalten
  • Ein Teekessel spart Platz auf deiner Küchenarbeitsfläche und blockiert nicht die Steckdose – allerdings nimmt er wiederum Platz auf deinem Herd ein
  • In Sachen Design hat ein traditioneller Flötenkessel gegenüber den meisten Wasserkochern die Nase vorn – inzwischen gibt es aber auch viele schicke Wasserkocher, die ganz ohne Plastik auskommen

Einen wesentlichen Vorteil bietet ein elektrisch betriebener Wasserkocher gegenüber einem traditionellen Teekessel dann doch: Du kannst ihn sehr leicht überall hin mitnehmen, denn du brauchst dafür keinen Herd.

Du möchtest dich gerne parallel zu Wasserkochern informieren? Hier findest du die besten Geräte im Vergleich:

Wasserkocher – Warum wir Edelstahl favorisieren 

Mit Abstand die meisten Modelle sind aus dem stabilen, leitfähigen und temperaturhaltenden Material Edelstahl. Und wer auf Designklassiker, wie beispielsweise den Klassiker der italienischen Kultmarke Alessi steht, der ist mit deinem Wasserkessel aus Edelstahl sehr gut beraten.

Das sind die Vorzüge von Edelstahl

  • Dieses Material ist absolut geschmacksneutral
  • Wasserkessel dieser Art lassen sich leicht reinigen
  • Edelstahl verfügt über eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit
  • Ausgesattet mit ferromagnetischem Boden eignet es sich für alle Herdarten

Wenn du dich für einen Wasserkessel aus Edelstahl entscheidest, solltest du unbedingt darauf achten, dass dein Lieblingsmodell die Prägung 18/10 vorweist. Sie steht für die Zusammensetzung des Materials. Meint: 18 Prozent Chrom-Anteil und 10 Prozent Nickel. Somit ist dein Teekessel garantiert rostfrei, korrosions- und säurebeständig.

Ein Wasserkocher aus Edelstahl, der insbesondere Design-Fans gefällt, ist das Modell 9093 mit dem kleinen Vogel, der zu pfeifen beginnt, sobald das Wasser kocht. Neben dem besonderen Design loben die Kunden den präzisen Ausgießer, der zum Zubereiten von Filterkaffee oder Tee praktisch und tropffrei ist: 

"Dieser wunderschöne Flötenkessel von Alessi ist jeden Cent wert... Er sieht wirklich super aus - wir haben ihn immer auf der Herdplatte (Induktion) stehen. Er pfeift wunderbar und ist im Ganzen toll gearbeitet. Der Ausguß ist super (da tropft nix nach oder so)". 

Dir ist der Wasserkocher von Alessi einen Tick zu teuer und du möchtest aber trotzdem nicht auf Design verzichten? Dann wäre vielleicht der Edelstahl-Wasserkessel von Cilio eine Alternative für dich? 

Kunden loben neben dem außergewöhnlichen Pfeifton und der hübschen Optik auch seine starke Leistung: "Dank des Cilio 'Classico' konnte ich endgültig meinen elektrischen Wasserkocher in den Ruhestand schicken, denn in Kombination mit einer sehr leistungsfähigen Induktionskochstelle (mit knapp 4 Kilowatt an Leistung im Power-Boost-Modus) erfolgt die Zubereitung von Heißwasser in absoluter Rekordzeit".

 

Warum gerade Wasserkessel aus Emaille so beliebt sind

In vielen Wasserkesseln wird das Material als Beschichtung vor Materialauslösungen genutzt. Denn Emaille ist eine Schutzschicht mit glasartiger Oberflächenstruktur, ist aber, im Gegensatz zu Glas, extrem robust. Ein Flötenkessel, der mit einer Emaillierung überzogen ist, punktet mit extremer Hitzebeständigkeit, Langlebigkeit und ist optimal vor Korrosion und Kratzern geschützt .

Zudem hemmt Emaillie die Bildung von Bakterien und besticht durch einen irisierenden Farbglanz. Verlaufende Farbnuanchen versprühen einen nostaligschen Charme und finden viele Fans. Liebhaber dieser speziellen Optik empfehlen wir den Wasserkessel von Le Creuset, der, dank Emaillierung, besonders schön glänzt und extrem robust ist.

Da die Verarbeitung relativ aufwendig ist, haben die meisten Teekessel mit Emaillierung ihren Preis und sind gegenüber Modellen aus Edelstahl verhältnismäßig teuer.

Wasserkessel – die besten Modelle im Vergleich
Ein Wasserkessel mit Emaillierung ist besonders robust und langlebig, Foto: iStock/Bill Oxford
 

Wasserkessel für Induktion - Das musst du beachten

Du hast zuhause einen Induktionsherd und möchtest den passenden Pfeifkessel dazu finden? Die größte Auswahl bietet dir dabei das Material Edelstahl. Folgende Eigenschaft sollte der passende Wasserkessel für Induktion mitbringen:

  • Der Boden sollte mit einem ferromagnetischen Feld ausgestattet sein. In Kombination mit dem Induktionsfeld erzeugt der Kessel durch Wirbelströme Hitze und erwärmt das Wasser sehr schnell und effizient
  • Auch hier gibt es Modelle mit kleinerem Fassungsvermögen und großem Füllvolumen, wie beispielsweise unser Favorit von Kela

 

Gibt es spezielle Wasserkessel, die ich zum Camping mitnehmen kann?

Ja. Denn gerade, wer Outdoor-Touren unternimmt, sollte bruchfeste und solide Utensilien mitnehmen. Und als passionierter Tee- oder Kaffeeliebhaber möchtest du natürlich auch nicht unterwegs auf dein frisch aufgebrühtes Lieblings-Heißgetränk verzichten. Musst du auch nicht, denn es gibt spezielle Teekessel zum Camping. Und dadurch zeichnen sie sich aus:

  • Wasserkessel für dein Camping-Abenteuer sind leicht und einfach zu transportieren
  • Camping-Modelle sind kratzfest und punkten mit einer guten Wärmeleitfähigkeit
  • Sie passen meist auch auf kleine Gaskocher 
  • Teekessel zum Campen sind leicht von Hand zu reinigen

Ein Modell, das uns zum Mitnehmen für ein Picknick oder einen Camping-Ausflug besonders gut gefällt ist der Overmont Camping Wasserkocher.

Die Fakten:

  • Material: hergestellt aus eloxiertem Aluminium und damit sehr robust
  • Besonderheiten: gute Wärmeleitfähigkeit und kratzfest
  • Fassungsvolumen: 0,8 Liter und damit geeignet für bis zu zwei Personen
  • Inklusive praktischer Netztasche zum Transport

 

Unser Fazit zum Wasserkessel

Bei Liebhabern nostalgischer Küchenutensilien darf ein Wasserkessel definitiv nicht fehlen. Und moderne Modelle sind ebenso schnell und energieeffizient wie elektrisch betriebene Wasserkocher.

Bevorzugen solltest du Teekessel aus den Materialien Edelstahl oder mit Emaillierung – diese Modelle sind langlebig, robust und kratzfest. Ein weiterer Vorteil dieser Materialien ist, dass die meist auch mit einem speziellen, ferromagnetischen Boden ausgestattet sind und sie damit auch induktionsgeeigent sind.

Wer auch beim Camping-Ausflug nicht auf seinen Flötenkessel verzichten möchte, findet spezielle Modelle, die sich insbesondere im Outdoor-Bereich bestens eigenen. Diese Outdoor-Teekessel sind besonders leicht, robust, kratzfest und lassen sich schnell und einfach per Hand reinigen.

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved