Elsässer Flammkuchen

4
(2) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 300 g   Mehl  
  • 30 g   frische Hefe  
  • 1 TL   Zucker  
  • 200 g   Zwiebeln  
  • 150 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  • 3 EL   Öl  
  •     Fett und Mehl fürs Blech 
  • 250 g   Sahnequark  
  • 4-5 EL   Crème fraîche  
  • 1   Eigelb  
  •     abgeriebene Muskatnuß  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe zerbröckeln, mit Zucker in 150 ml lauwarmem Wasser auflösen. In die Mulde gießen. Mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 15-20 Minuten gehen lassen
2.
Inzwischen Zwiebeln schälen und fein würfeln. Speck ebenfalls würfeln und in einem Topf oder einer Pfanne ohne Fett anbraten. Zwiebeln zufügen und unter Wenden 2-3 Minuten glasig dünsten. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen
3.
Öl und 1/2 TL Salz zum Vorteig auf den Mehlrand geben. Alles zum glatten Teig verkneten. Zugedeckt weitere 20-30 Minuten gehen lassen. Backblech oder Fettpfanne (32 x 39 cm) fetten, mit Mehl bestreuen. Teig durchkneten und darauf ausrollen. Gut in die Ecken drücken
4.
Quark, Crème fraîche und Eigelb verrühren. Mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Guß auf den Teig streichen. Zwiebel-Speck-Mischung darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 250 °C/ Umluft: 225 °C / Gas: Stufe 5) 12-15 Minuten backen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 290 kcal
  • 1210 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 20 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved