Grünkernbratlinge - das beste Rezept

Grünkern ist sehr gesund, da er reich an Vitaminen und Mineralien ist. Grund genug häufiger würzige Grünkernbratlinge zu kochen. Die vegetarische Buletten schmecken übrigens auch auf dem Burger ausgesprochen gut!

Wusstest du, dass es sich bei Grünkern um halbreif geerntete Dinkelkörner handelt, die über Buchenholz getrocknet werden? So lässt sich der unverwechselbare Geschmack von Grünkernbratlingen erklären. Hier ist das beste Rezept für die saftigen vegetarischen Frikadellen.

Grünkernschrot findest du übrigens im gut sortierten Supermarkt, im Reformhaus, im Biomarkt oder im Drogeriemarkt.

 

Grünkernbratlinge - Zutaten für 4 Personen:

 

Grünkernbratlinge - so wird's gemacht:

  1. Brühe in einem Topf aufkochen, geschrotete Grünkerne hinzugeben und 20 Min. köcheln lassen. Anschließend komplett abkühlen lassen.
  2. Zucchini waschen, putzen, raspeln, salzen und ca. 20 Minuten ziehen lassen, damit die Flüssigkeit entzogen wird. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel-Knoblauch-Mischung darin anbraten. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen. Petersilie waschen, trocken schütteln, hacken und unter die Zwiebel-Knoblauch-Mischung rühren.
  3. Die Zucchini in ein Küchentuch geben und ausdrücken. Dann mit Grünkern, Zwiebel-Knoblauch-Mischung, Eiern, dem Parmesan und Senf vermengen. Abschmecken und eventuell etwas mehr Senf, Salz oder Pfeffer hinzugeben.
  4. Mit Hilfe eines feuchten Esslöffels, Bratlinge aus dem Teig formen. Etwas Olivenöl zusammen mit der Butter in der Pfanne erhitzen und die Grünkernbratlinge von beiden Seiten je 3-5 Minuten anbraten. Mit einem Kräuterdip servieren.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved