Hefeschmelz

Aus LECKER.de
4.333335
(3) 4.3 Sterne von 5

Hefeschmelz eignet sich als Käse-Ersatz zum Überbacken veganer Aufäufe und Pizza oder als Basis für vegane Soßen. Das einfache Rezept bedarf nur weniger Zutaten.

Wie macht man Hefeschmelz?

Hefeschmelz ist kinderleicht und schnell gemacht. Neben veganer Butter oder Margarine brauchst du nur Mehl, Wasser, Senf, Salz, Kurkuma und - die wichtigste Zutat - Hefeflocken! Die sorgen für echten "Käsegeschmack" und machen den Schmelz würzig und cremig. Die Flocken auf Hefebasis bekommst du im Bioladen oder auch online*

Wer mag, verfeinert den Schmelz zum Schluss noch mit frischen Kräutern, Chiliflocken, frisch gemahlenem Pfeffer oder Muskat.

Veganer Schmelzkäse zum Überbacken und Verfeinern

Hefeschmelz ist eine rein pflanzliche Käse-Alternative für vegane Gerichte und eignet sich toll zum Überbacken von veganem Auflauf, Pizza, Pasta, Gemüse oder Brot. Aber auch cremigen Soßen, zum Beispiel für veganes Mac and Cheese, oder Suppen verleiht der vegane Käse einen leckeren Extra-Kick!

Noch mehr vegane Rezepte findest du hier >>

Wie lange ist Hefeschmelz haltbar?

Hefeschmelz hält sich gut verschlossen mehrere Tage im Kühlschrank, bekommt durch die Lagerung jedoch eine dickflüssigere Konsistenz. Zum Weiterverarbeiten solltest du ihn kurz erwärmen, nach Bedarf mit Wasser verdünnen und nachwürzen.

*Affiliate-Link

Grundrezept für Hefeschmelz (vegan):

Zutaten

Für  Portion (à ca. 450 g)
  • 80 g   vegane Butter (oder Margarine) 
  • 50 g   Mehl  
  • 2 TL   Senf  
  • 50 g   Hefeflocken  
  •     Salz  
  •     Kurkuma  

Zubereitung

10 Minuten
ganz einfach
1.
Butter in einem Topf schmelzen, Mehl dazugeben und mit dem Schneebesen glattrühren.
2.
300 ml Wasser, Senf, Hefeflocken, 1 TL Salz und 1 Prise Kurkuma dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen, bis eine cremige Masse entsteht.
3.
Fertigen Hefeschmelz für Aufläufe, Pasta, als Brotaufstrich oder für Soßen verwenden. Übrigen Hefeschmelz gut verschlossen im Kühlschrank lagern.
4.
Tipp: Ist der Schmelz zu zäh, noch etwas Wasser nachgießen und cremig rühren. Ist der Schmelz zu flüssig, noch etwas mehr Hefeflocken einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Hefeflocken am besten fein dosieren!
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: ShowHeroes

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved