Käsekuchen-Dessert mit Schokoboden - so geht's

Diesem Dessert kann keiner widerstehen! Denn auf knusprigen Schokoboden folgt eine süße Schicht Käsekuchen-Creme. Der Nachtisch ist einfach gemacht und rundet jeden Kochabend mit Freunden ab. Wir erklären Schritt für Schritt, wie die Zubereitung gelingt. 

 

Das braucht man für 4 Gläser (à 250 ml):

  • 200 g Schokomüsli
  • 70 g Butter
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 340 g Magerquark
  • 120 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 3-4 Packungen Vanillezucker
  • Schokomüsli zum Garnieren
 

Käsekuchen-Dessert zubereiten:

  1. Butter in einem Topf zerlassen, vom Herd nehmen. Schokolade grob zerkleinern, in die Butter geben und unter Rühren darin schmelzen. Müsli unterrühren.
  2. Mit Hilfe eines Esslöffels Masse in vier Gläser geben, gleichmäßig verteilen und zu einem Boden leicht andrücken. Gläser kaltstellen.
  3. In der Zwischenzeit Magerquark zusammen mit Frischkäse, Zitronensaft und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben. Mit dem Handrührgerät verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Gegebenenfalls Milch dazu gießen.
  4. Die Füllung mit einem Esslöffel auf die Gläser aufteilen und glatt streichen. Mit Schokomüsli garnieren.

 

Noch mehr Desserts mit Durchblick:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved