Milchtopf

Die besten Modelle im Check

Ein Milchtopf kann dir das Leben erleichtern: Keine übergelaufene oder angebrannte Milch mehr und die ausgeklügelte Wärmeverteilung sorgt für perfekte Milchspeisen in wenigen Minuten. Wir haben die beliebtesten Modelle genauer unter die Lupe genommen.

Milchtopf
Mit einem Milchtopf gehört angebrannte und übergelaufene Milch ab sofort der Vergangenheit an!, Foto: iStock/TomekD76
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Einen Milchtopf kaufen: Die besten Modelle im Check
  3. Den richtigen Milchtopf auswählen: Tipps und Tricks
  4. Funktion von Milchtöpfen: Das steckt dahinter
  5. Milchtopf: Fazit
 

Das Wichtigste in Kürze

  • Milchtöpfe gibt es in verschiedenen Ausführungen: Aus Keramik oder Edelstahl für Induktions-, Gas-, Ceran- oder Elektrofelder
  • Die Milchtöpfe besitzen jeweils ein Volumen zwischen 1,3 und 1,8 Litern
  • Ein Milchtopf ist ein Spezialtopf, der durch seinen Aufbau ein Anbrennen der Milch quasi unmöglich macht
 

Einen Milchtopf kaufen: Die besten Modelle im Check

Milchtöpfe eignen sich nicht nur zum Milchkochen: Auch Speisen wie Pudding, Milchreis oder Eier können in ihnen zubereitet werden. Diese spezielle Art von Töpfen helfen dir dabei, dass keine Flüssigkeiten anbrennen und nichts überkocht. Modelle gibt es wie Sand am Meer. Um dir die Entscheidung leichter zu machen, haben wir die besten Milchtöpfe miteinander verglichen.

Milchtopf Induktion: Original Brabantia Kasserole

Der Milchtopf von Brabantia überzeugt nicht nur mit dem schicken schwarz-silbernen Design sondern vor allem durch das hochwertige Aluminium. Durch die ultraresistente 3-Fach-Antihaftbeschichtung und den praktischen Schüttrand, gehören Klecksen und Kleckern ab sofort der Vergangenheit an. Dieser Topf ist geeignet für alle Herdarten, iklusive Induktion. Und das Beste: Er ist sogar spülmaschinengeeignet.

Eine zufriedene Kundin resümiert: "Es bleibt nichts haften. Die Keramikbeschichtung macht einen robusten Eindruck. Das Material ist schön dick und dadurch natürlich etwas schwerer als ein Blechtopf. Der Topf hat aufgrund seiner geraden Wandung ein vergleichsweise hohes Füllvolumen."

Die Fakten im Überblick:

  • Material: Aluminium
  • Volumen: 1,4 Liter  
  • Abmessungen: 35 x 20 x 9,4 cm
  • Besonderheiten: für alle Herdarten geeignet, spülmaschinenfest, beschichtet
  • Bewertung: 3,8 von 5 Sternen

Le Creuset Antihaft-Milchtopf

Egal ob Hobbyküche oder Profikoch – Le Creuset darf in keiner Küche fehlen. Die Utensilien sehen schick aus und sind auch noch extrem hochwertig. So auch der Le Creuset Antihaft-Milchtopf. Mit seiner gleichmäßigen Hitzeverteilung und dem Material-Mix aus Edelstahl, Aluminium und Chromstahl sorgt der Milchtopf nicht nur für gute Ergebnisse beim Kochen, sondern ist auch antihaftbeschichtet und resistent gegen Kratzer. Dazu ist er backofenfest und für Spülmaschinen geeignet.

Diese Amazon-Kundin ist mit dem Topf voll und ganz zufrieden: “Der Topf ist perfekt, ist für alle Heizarten zu benutzen und vom ersten Tag an ständig in Gebrauch. Ruck, zuck mit der Hand gespült, aber auch aus der Spülmaschine kommt er glänzend raus. Kein Tropfen und Kleckern [...]. Der Rundum-Schüttrand ist perfekt. Würde ihn wieder kaufen.”

Die Fakten im Überblick:

  • Material: Edelstahl
  • Volumen: 1,3 Liter
  • Abmessungen: 34,7 x 17 x 11,1 cm
  • Besonderheiten: rostfrei, spülmaschinenfest
  • Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

ProCook Gourmet Steel Milchtopf

Ob zum Erwärmen von Suppe oder zum Kochen von Milch: Der ProCook Milchtopf eignet sich für beides und sorgt mit seinen Silikongriffen gleichzeitig dafür, dass du dir nicht die Finger verbrennst. Zudem ist der Topf für alle gängigen Herdarten geeignet und kann bei bis zu 260 Grad im Backofen benutzt werden. Durch die beidseitigen Schüttränder ist der Milchtopf für Rechts- und Linkshänder geeignet. Falls doch mal etwas kaputt gehen sollte, bekommst du vom Hersteller 10 Jahre Garantie auf den Topf.

Dieser Kunde ist von der Verarbeitung des Topfes begeistert: “Für Soßen mit Milch oder Sahne ideal! Auch die Oberfläche lässt sich gut reinigen und die Beschichtung ist durchaus stabil.”

Die Fakten im Überblick:

  • Material: Edelstahl
  • Volumen: 2,4 Liter
  • Abmessungen: 30,8 x 16,2 x 8,2 cm
  • Besonderheiten: mit Schüttrand, Silikongriffe, ofenfest bis zu 260 Grad, spülmaschinenfest
  • Bewertung: 4,3 von 5 Sternen

Milchtopf doppelwandig von Gravidus

Der doppelwandige Milchtopf von Gravidus ist absolut Krisensicher und unser klarer Preis-Leistungs-Sieger. Egal ob du Kuvertüre schmelzen willst, oder Milch kochen – hier brennt nichts an und es läuft auch garantiert nichts über. An der Seite befindet sich ein Wassereinlass, dank dem der Topf funktioniert wie ein Wasserbad. 

Dieser Kunde hat einen positiven Eindruck von dem Modell: “Der Milchtopf hält, was er verspricht, keine übergekochte Milch mehr und Schokolade zu schmelzen ist ein Kinderspiel. Absolute Kaufempfehlung für alle, die nicht immer am Herd warten möchten!”

Die Fakten im Überblick:

  • Material: Edelstahl
  • Volumen: 1,2 Liter
  • Abmessungen: 20 x 18 x 15 cm
  • Besonderheiten: mit Flötenkessel-Funktion
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen

WMF Milchtopf Diadem Plus

Der Milchtopf von WMF ist durch seine Materialeigenschaften nicht nur sehr komfortabel zu bedienen und zu reinigen: Er ist auch noch spülmaschinenfest, resistent gegen Säuren und hitzebeständig bis zu 250 Grad. Ein extra breiter Schüttrand schützt vor Kakao-, Milch- und Saucenflecken.

Dieser Kunde nutzt den Milchtopf, der auch auf einem Induktionsherd seinen Platz finden kann, für viele Anlässe: “Eignet sich auch super zum Kochen von Pudding, Saucen wie zum Beispiel Sauce Hollandaise, zum schnellen Erwärmen von Wasser, Glühwein, Kakaomilch etc. Durch den Schüttrand kleckert auch nichts daneben.”

Die Fakten im Überblick:

  • Material: Cromargan / Edelstahl
  • Volumen: 1,8 Liter
  • Abmessungen: 20,5 x 16,5 x 12,5 cm
  • Besonderheiten: mit Schüttrand, spülmaschinenfest, hitzebeständig bis zu 250 Grad
  • Bewertung: 4,3 von 5 Sternen
 

Den richtigen Milchtopf auswählen: Tipps und Tricks

Ein paar wichtige Punkte sollten vor dem Kauf eines Milchtopfes beachtet werden:

  • Spülmaschinenfest: Um eine schnelle und unkomplizierte Reinigung zu gewährleisten, ist eine Säuberung in der Spülmaschine praktisch. Bei Edelstahltöpfen ist dies meist kein Problem, Keramiktöpfe sind dagegen empfindlicher und müssen häufig von Hand gespült werden.
  • Ohne Kleckern: Viele Töpfe besitzen eine extra Mulde zum Ausgießen, andere haben einen hohen und breiten Rand – den sogenannten Schüttrand. Er verhindert, dass die Milch beim Gießen kleckert.
  • Backofen: Nicht alle Modelle sind für den Backofen geeignet. Töpfe mit Holzgriffen sind beispielsweise nicht für die hohen Temperaturen im Ofen verwendbar. Reine Edelstahl-Töpfe dürfen in den Backofen. Achte hierbei aber darauf, dass du Griffe aus Silikon gegebenenfalls vorher entfernst.
 

Funktion von Milchtöpfen: Das steckt dahinter

Ein Milchtopf wird auch als Simmertopf bezeichnet. Dies bedeutet, dass die Topf-Innenseite vor direktem Kontakt mit der Wärmequelle geschützt und die Wärme über den Boden nach oben geleitet wird. Die Wände des Topfes beziehungsweise das darin enthaltene Wasser erhitzen sich dabei nicht um mehr als 100 Grad und verhindern so das Anbrennen der Milch. Zudem gibt es auch Pfeifentöpfe, die anzeigen, wenn der Topf die gewünschte Temperatur erreicht hat. Sehr hochwertige Töpfe haben dazu auch noch eine Innenskalierung: So fällt das lästige Abmessen der Milch vorher weg.

 

Milchtopf: Fazit

Ein Milchtopf besitzt gegenüber herkömmlichen Töpfen in Bezug auf das Anbrennen von Flüssigkeiten einen klaren Vorteil: die Konstruktion. Dadurch wird das Erwärmen von Milch und anderen flüssigen Speisen ein Kinderspiel. Vor allem der doppelwandige Milchtopf ist dabei eine große Hilfe – hier kann sich die Wärme besonders gut gleichmäßig verteilen und ein Überlaufen so verhindert werden.

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved