Sommerobst – das hat von Juni bis August Saison

In der warmen Jahreszeit versüßt uns frisches Sommerobst von Aprikose bis Zwetschge den Tag. Es schmeckt nicht nur in Kuchen und Desserts, sondern ist auch pur ein Genuss. Die wichtigsten Sommerobst-Sorten findest du hier auf einen Blick.

Sommerobst
Himbeeren, Erdbeeren, Kirschen & Co. - Sommerobst frisch vom Markt, Foto: House of Food / Bauer Food KG

Zu Sommerobst zählen wir Früchte, die ihre Saison in den Monaten Juni bis August haben und meist regional angebaut werden.

 

Sommerobst – der perfekte Snack für heiße Tage

Wenn es draußen heiß ist steigt der Appetit auf wasserreiche Obstsorten. Die Früchte versorgen den Körper zusätzlich mit wichtigen Vitamine und sind ein leichter Snack, der nicht schwer im Magen liegt.

Außerdem eignet sich Sommerobst toll zum Mitnehmen. Damit das Obst auf Ausflügen bei heißem Wetter möglichst lange frisch bleibt, kann man Früchte wie Pfirsiche, Äpfel und Nektarinen nach dem Aufschneiden mit etwas Zitronensaft beträufeln. Außerdem ist es ratsam Beerenfrüchte wie Himbeeren oder Erdbeeren in stoßsicheren Behältern aufzubewahren, damit sie beim Transport nicht matschig werden. Sommerobst sollte, genau wie fast jedes andere Obst, im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved