ANZEIGE

Brombeere - schwarzblaue Sommerbeere

Die große, runde Brombeere schmeckt süß bis säuerlich. Der schwarzblaue Farbstoff der Brombeere kommt nicht nur in Gelees, als Saft oder in Roter Grütze bestens zur Geltung, sondern ist auch noch äußerst gesund.

Brombeere - schwarzblaue Sommerbeere - brombeere_1
Die große, runde Brombeere schmeckt süß bis säuerlich.

 

Brombeere - Herkunft:

Die Brombeere ist mit der Himbeere verwandt und wächst wild bereits seit Tausenden von Jahren auf der nördlichen Erdhalbkugel. Bei uns wird die Brombeere seit etwa 150 Jahren kultiviert.

 

Brombeere - Einkauf/Saison:

Von Juli bis September hat die Brombeere Saison. Achte beim Einkauf auf pralle Früchte in trockenen Schälchen. Voll ausgereift besitzt die Brombeere am meisten Aroma.

 

Brombeere - Verwendung:

Brombeermarmelade
Auch als Konfitüre lassen sich Brombeeren ideal verarbeiten, Foto: DIAMANT

Als Gelee, Konfitüre, Fruchtaufstrich, Fruchtsaft oder in Roter Grütze kommt das Aroma der Brombeere besonders gut zur Geltung. Die empfindliche Brombeere tauchst du zum Säubern nur kurz in stehendes, kaltes Wasser. Trockne die Brombeere anschließend vorsichtig mit etwas Küchenpapier ab.

 

Brombeere - Aufbewahrung:

Im Kühlschrank kannst du die Brombeere 1-2 Tage aufbewahren. Am besten schmeckt die Brombeere aber ganz frisch nach der Ernte. Du solltest die Brombeere also möglichst umgehend verzehren, einfrieren oder verarbeiten.

 

Brombeere - Ernährung:

Die Brombeere enthält reichlich Vitamine, Mineralstoffe wie Eisen, Calcium und Magnesium sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Der blaue Farbstoff der Brombeere, sogenannte Anthocyane, kann den Blutdruck regulieren und entgiften.

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved