Überbackene Krautkrapfen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Dinkel- oder dunkles Weizenmehl (Type 1050)  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 300 ml   fettarme Milch  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 2   mittelgroße Zwiebeln  
  • 2 EL   Öl  
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Sauerkraut  
  • 1 TL   Edelsüß-Paprika  
  • 8 Scheiben   gekochter Schinken (à ca. 30 g) 
  •     Fett für die Form 
  • 1 TL   Gemüsebrühe  
  • 150-200 g   Schmand  
  •     Petersilie  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Mehl, Eier, Milch und 1 Prise Salz zum glatten Teig verrühren. Ca. 30 Minuten quellen lassen
2.
Zwiebeln schälen, würfeln. In 1 EL heißem Öl andünsten. Sauerkraut zugeben und ca. 10 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Edelsüß-Paprika abschmecken
3.
1 EL Öl in beschichteter Pfanne (26 cm Ø) erhitzen. Aus dem Teig darin nacheinander 4 dünne Pfannkuchen backen. Mit je 2 Scheiben Schinken belegen, Sauerkraut darauf verteilen und aufrollen
4.
Die Rollen in ca. 5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Schnittfläche nach oben dicht an dicht in eine gefettete Auflaufform setzten. Gut 200 ml Wasser aufkochen, Brühe einrühren. Mit Schmand verrühren und über die Röllchen gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten backen. Evtl. mit Petersilie garnieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 31 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved