Zucchinikuchen backen – das beste Rezept

Zucchini in süßem Kuchen? Unbedingt! Denn das beliebte Gemüse aus der Familie der Kürbisgewächse macht den Zucchinikuchen wegen des hohen Wassergehalts richtig saftig.

Inhalt
  1. Zucchinikuchen – Zutaten
  2. Zucchinikuchen  - so geht's Schritt für Schritt
  3. Zucchinikuchen mit Zuckerguss
  4. Noch mehr Zucchinikuchen-Rezepte
  5. Geht das auch vegan?

Dabei setzen wir auf ein tolles Zucchinikuchen-Rezept ohne Nüsse und geben stattdessen Zitronenschale und Joghurt hinzu. So bekommt er zusätzlich eine frische Note. Das Ergebnis ist ein einfacher Kuchen, der sich perfekt fürs Kuchenbuffet oder als Kuchen fürs Büro eignet.

 

Zucchinikuchen – Zutaten

Für eine Kastenform (30 cm):

 

Zucchinikuchen  - so geht's Schritt für Schritt

Zucchini in Teig rühren
Die Zucchiniraspel erst zuletzt unterheben, Foto: Food & Foto Experts
  1. Zucchini waschen, putzen, das weiche Innere entfernen und Zucchini grob raspeln. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Eine Kastenform fetten und mit Mehl ausstäuben. Tipp: Wer mag, kann die Zucchini vorm Raspeln schälen.
  2. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Besen des Handmixers cremig weiß aufschlagen. Eier nacheinander unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und im Wechsel mit dem Joghurt portionsweise unterrühren. Zucchini und Zitronenschale kurz aber gründlich unterheben.
  3. Teig in die vorbereitete Form geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180°C/Umluft: 160°C) ca. 45 Minuten backen. Den Kuchen eventuell 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu braun wird. Garprobe machen und den Kuchen auf ein Kuchengitter setzten, ca. 30 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form stürzen und abkühlen lassen.
 

Zucchinikuchen mit Zuckerguss

Mit einem süßen Zuckerguss überzogen schmeckt der Zucchinikuchen besonders lecker! Ein einfaches Frosting ist hier unser Favorit. Dafür rührst du einfach 200 g Puderzucker mit 30 g Joghurt glatt, verteilst den Guss gleichmäßig auf dem erkalteten Kuchen und lässt das Ganze mind. 15 Minuten trocknen. Guten Appetit!

 

Noch mehr Zucchinikuchen-Rezepte

Da Zucchinikuchen nicht gleich Zucchinikuchen ist, haben wir dir hier weitere Rezepte für das saftige Gebäck zusammengestellt. Besonders lecker sind übrigens auch Brownies mit Zucchini, denn durch den Gemüsezusatz erhalten sie die perfekte Konsistenz und kommen zumindest ein kleines bisschen leichter daher.

 

Geht das auch vegan?

Du ziehst die vegane Ernährung vor oder erwartest Veganer zum Kaffeeklatsch? Kein Problem: Zucchinikuchen schmeckt mit folgendem Rezept auch ohne Eier, Joghurt und Butter herrlich saftig.

Für veganen Zucchinikuchen 250 g Zucchini grob raspeln, 2 sehr reife Bananen zerdrücken und beides mit 150 ml Sonnenblumenöl vermengen. 300 g Mehl mit 2 TL Natron mischen. Mehlmischung, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 TL Salz und 100 g gemahlene Mandeln mit der Zucchinimasse vermengen. In eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Kastenform geben und im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 180°C/ Umluft: 160°C) ca. 50 Minuten backen. In der Form ca. 1 Stunde abkühlen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema Zucchini-Rezepte

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved