Zwiebelkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Zwiebelkuchen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 250 Mehl 
  • 1/2 TL  Salz 
  • 125 Butter oder Margarine 
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 1 kg  Zwiebeln 
  • 1 EL  Öl 
  • 1 Packung (100 g)  Frühstücksspeck (Bacon) 
  •     Pfeffer 
  • 100 ml  Milch 
  • 300 stichfeste saure Sahne 
  • 1 TL  Kümmel 
  •     Majoran 
  •     Mehl 
  •     Fett 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Mehl, Salz, Fett und 1 Ei in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Anschließend mit kühlen Händen zu einem glatten Teig verarbeiten und zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen.
2.
Inzwischen Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Speck in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhtizen, Speck darin unter Wenden knusprig braten, herausnehmen. Zwiebeln im Bratfett 12-15 Minuten bei schwacher Hitze dünsten.
3.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas abkühlen lassen. Mürbeteig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und 4 Kreise (ca. 18 cm Ø) ausschneiden. Vier Gratinförmchen (ca. 15 cm Ø, 300 ml Inhalt) fetten und mit dem Teig auslegen.
4.
Zwiebeln und Speck mischen und auf dem Teig verteilen. Milch, restliche Eier und saure Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Über die Zwiebeln gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 35-40 Minuten backen.
5.
Mit Majoran garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 820 kcal
  • 3570 kJ
  • 24g Eiweiß
  • 54g Fett
  • 60g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved