Apfelessig selber machen

Apfelessig selber machen Rezept
Foto: AdobeStock/menta
Auf Pinterest merken

Apfelessig selber machen ist eine tolle Möglichkeit die Vielzahl an Äpfeln aus dem Garten oder entstandene Apfelreste vom Backen und Kochen zu verwerten. Der Herstellungsprozess nimmt zwar einige Zeit in Anspruch, gelingt mit unserer Anleitung und hilfreichen Tipps aber kinderleicht.

  • Zubereitungszeit:
    15 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Apfelessig aus Obst selber machen

Apfelessig selber zu machen ist ganz einfach - alles was dafür brauchst sind Äpfel, Wasser und etwas Geduld. Das Obst vergärt unter Sauerstoffzufuhr zu Apfelwein, der durch die Fermentation zu Essigsäure wird. Die Zugabe von Zucker ist optional, da sie für den Gärprozess nicht zwingend notwendig ist, diesen aber beschleunigt. So kannst du selbstgemachten Apfelessig je nach Zuckermenge bereits nach 4-5 Wochen verwenden, zum Beispiel zum Verfeinern von Salatdressing, Suppen und Eintöpfen oder zum Einmachen.

Apfelessig aus Saft herstellen

Du kannst Apfelessig auch aus fertigem Apfelsaft herstellen. Dafür füllst du natürtrüben Direksaft in ein großes Einmachglas und lässt ihn wie in Schritt 4 der Zubereitung beschrieben zu Apfelessig gären. Wer einen Entsafter hat, stellt den trüben Apfelsaft dafür einfach selbst her. Unter Zugabe von einem Stück Essigmutter (s. Zubereitungsschritt 6) kannst du den Gärprozess beschleunigen.

Noch mehr Apfel-Rezepte für den Vorrat: Apfelgelee, Apfelmus einkochen, Apfelmarmelade, Apfel-Chutney

Hier findest du die besten Apfel-Rezepte >>

Apfelessig selber machen - Rezept:

Zutaten

Portion

1 kg Bio-Äpfel (oder Reste wie Schale und Kerngehäuse)

1-2 EL Zucker (optional)

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Äpfel gründlich waschen, samt Kerngehäuse in kleine Stücke schneiden und in ein sauberes, heiß ausgepültes Einmachgefäß (oder mehrere Einmachgläser) füllen. Mit kaltem Wasser auffüllen, bis die Apfelstücke etwa vier Zentimeter unter Wasser sind. Nach Belieben Zucker dazugeben und mit einem sauberen Löffel gründlich umrühren.

2

Einmachgefäß mit einem sauberen Tuch abdecken und mit Gummiband verschließen. Achtung: Keinen festen Deckel aufschrauben - die Sauerstoffzufuhr ist wichtig für den Gärprozess! Apfelwasser an einem kühlen Ort aufbewahren. Täglich umrühren, um Schimmelbildung zu vermeiden. Nach mehreren Tagen ist ein feiner Essiggeruch vernehmbar. Nach 1-2 Wochen sollte sich an der Oberfläche ein weißer Schaum bilden.

3

Sobald die Apfelstücke auf den Boden gesunken sind und ein ausgeprägter Essiggeruch vernehmbar ist, Rohessig durch ein sauberes Geschirrtuch abgießen und in ein heiß ausgespültes Einmachgefäß abfüllen. Öffnung erneut mit einem sauberen Tuch und Gummiband verschließen.

4

4-6 Wochen an einem warmen Ort (ca. 25 °C) ruhen lassen. Nach etwa 2 Wochen bilden sich Schlieren oder auch Flocken in der Flüssigkeit, das sind die entstandenen Essigsäurebakterien, auch Essigmutter gennant.

5

Apfelessig durch ein feines Sieb oder Tuch filtern, in Flaschen abfüllen und fest verschließen. An einem kühlen und dunklen Ort gelagert hält sich selbst gemachter Apfelessig mindestens 2 Monate.

6

Extra-Tipp: Die Essigmutter kannst du vor dem Abseihen mit einem sauberen Löffel abnehmen und für einen vereinfachten Ansatz auf Saft-Basis aufheben. Bis dahin gibst du sie am besten in ein mit Essig gefülltes Glas.

7

Wartezeit: 8-10 Wochen

Video-Tipp

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Apfelessig - Allrounder für Küche, Haushalt & Gesundheit

Apfelessig ist nicht nur in der Küche unverzichtbar, auch für Haushalt und Gesundheit bietet das Produkt einen echten Mehrwert. Essig gilt als nachhaltiges, umweltschonenedes und preiswertes Hausmittel mit dem einige Drogerieprodukte ersetzt werden können, zum Beispiel Kalk- oder Fensterreiniger. Darüber hinaus wird Apfelessig schon seit vielen tausenden Jahren als wirksames Heil- und Pflegemittel eingesetzt: Der Gärprozess macht den Obstessig reich an Nährstoffen und Vitaminen wie Eisen, Magnesium, Zink, Vitamien A, B und C. Seine enzündungshemmende und desinfizierende Wirkung gilt als Beauty-Geheimnis für Körper, Haut & Haare.

Hilft Apfelessig wirklich beim Abnehmen?

Tatsächlich kurbelt Essig die Fettverbrennung und Verdauung an - in Folge sinkt der Blutzuckerspiegel und ebenso die Lust auf süße Naschereien. Dementsprechend kann Apfelessig unterstützend beim Abnehmen sein. Besonders effektiv soll das regelmäßige Trinken von Essigwasser sein. Dafür 2 EL Apfelessig am morgen oder zwischendurch in ein Glas warmes oder kaltes Wasser rühren und trinken. An warmen Tagen erfrischt selbst gemachter Switchel mit Ingwer und Ahornsirup besonders!

Wichtig dabei: Ohne ausgewogene Ernährung und aureichend Bewegung werden die Pfunde trotzdem nicht purzeln, als gesunde Ergänzung ist Apfelessig jedoch durchaus zu empfehlen!

Apfelessig verwenden - Rezepte:

Apfelessig - Allrounder für Küche, Haushalt & Gesundheit

Apfelessig ist nicht nur in der Küche unverzichtbar, auch für Haushalt und Gesundheit bietet das Produkt einen echten Mehrwert. Essig gilt als nachhaltiges, umweltschonenedes und preiswertes Hausmittel mit dem einige Drogerieprodukte ersetzt werden können, zum Beispiel Kalk- oder Fensterreiniger. Darüber hinaus wird Apfelessig schon seit vielen tausenden Jahren als wirksames Heil- und Pflegemittel eingesetzt: Der Gärprozess macht den Obstessig reich an Nährstoffen und Vitaminen wie Eisen, Magnesium, Zink, Vitamien A, B und C. Seine enzündungshemmende und desinfizierende Wirkung gilt als Beauty-Geheimnis für Körper, Haut & Haare.

Hilft Apfelessig wirklich beim Abnehmen?

Tatsächlich kurbelt Essig die Fettverbrennung und Verdauung an - in Folge sinkt der Blutzuckerspiegel und ebenso die Lust auf süße Naschereien. Dementsprechend kann Apfelessig unterstützend beim Abnehmen sein. Besonders effektiv soll das regelmäßige Trinken von Essigwasser sein. Dafür 2 EL Apfelessig am morgen oder zwischendurch in ein Glas warmes oder kaltes Wasser rühren und trinken. An warmen Tagen erfrischt selbst gemachter Switchel mit Ingwer und Ahornsirup besonders!

Wichtig dabei: Ohne ausgewogene Ernährung und aureichend Bewegung werden die Pfunde trotzdem nicht purzeln, als gesunde Ergänzung ist Apfelessig jedoch durchaus zu empfehlen!