Gastgeschenke zur Hochzeit - die schönsten DIY-Ideen

Phyllis Kuhn
Gastgeschenke zur Hochzeit
Schöne Gastgeschenke machen die Erinnerung an eine Hochzeitsfeier noch unvergesslicher, Foto: swety76, fotolia.com

Du willst deinen Hochzeitsgästen etwas zurückgeben und ihnen dafür danken, dass sie diesen besonderen Tag mit dir feiern? Hier kommen ein paar wunderschöne Anregungen für Gastgeschenke zur Hochzeit!

Normalerweise bekommen Braut und Bräutigam Hochzeitsgeschenke von den Gästen. Es gibt aber auch den sehr schönen Brauch, dass das Brautpaar den Gästen ein kleines Geschenk als Andenken an den besonderen Tag mit auf den Weg gibt. Hier kommen die, nach Meinung der LECKER-Redaktion, schönsten Gastgeschenke zur Hochzeit:

 

1. Süßes im Töpfchen

Die Erinnerung an die Hochzeit ist süß wie…Honig! Oder Marmelade oder selbstgemachter Schoko-Aufstrich. Wer seinen Gästen auch nach der Hochzeit noch eine kulinarische Erinnerung mit auf den Weg geben will, macht mit süßen Aufstrichen in kleinen Töpfchen oder Einmachgläsern alles richtig. Die Gefäße können zusätzlich individuell gestaltet werden, zum Beispiel mit dem Namen des Gastes oder dem Datum der Hochzeitsfeier. Marmelade selbst einzukochen ist gar nicht schwer. Eine Checkliste gibt es hier. Wer im Hochzeitsvorbereitungsstress selbst keine Zeit hat, Marmelade einzukochen, kann die süße Erinnerung auch gleich verschenkfertig bestellen.



 

2. Duftendes im Beutelchen

Gastgeschenke zur Hochzeit können mehr als „nur“ eine schöne Erinnerung sein. Wenn sie gleichzeitig auch im Alltag nützlich sind, freut sich der oder die Beschenkte gleich doppelt. Das trifft besonders auf Lavendel-Säckchen zu. Diese verströmen im Wäsche- oder Kleiderschrank einen angenehmen Duft und nehmen dabei kaum Platz weg. Selbstgestaltete Anhänger oder Stickereien erinnern an den besonderen Tag. Einen ebenso blumigen Effekt haben Blumensamen in kleinen Umschlägen. Diese sollten statt im Kleiderschrank natürlich besser im Blumenbeet oder -topf angewendet werden.


 
 

3. Süße Naschereien

Hochzeitstorte am Nachmittag, Dessert am Abend und Cocktails in der Nacht. Hochzeitsfeste sind besonders für Leckermäulchen wahre Freudenfeste. Wer sowieso schon einen „süßen Zahn“ hat, freut sich als Gast auch über Süßigkeiten als Gastgeschenk. Das können personalisierte M&Ms sein, Pralinen mit selbst gestalteter Banderole oder selbst gebackene Cake-Pops.

 

4. Tee im Beutel oder Glasfläschchen

Lecker, duftend und auch noch zahnfreundlich sind Teemischungen. Diese können lose in kleine Papiertütchen oder Glasflakons gefüllt werden. Auch hier sind der Fantasie bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Wer die Glasvariante wählt, verwendet am besten Früchtetee. Dieser sollte nicht zu fein zerstoßen sein, da der Tee dann besonders farbenfroh ist und kleine getrocknete Fruchtstückchen besondere Akzente liefern.

 

5. Dekoration mit Innenleben

Der „Nachteil“ ess- und trinkbarer Gastgeschenke zur Hochzeit ist, dass sie eher kurzlebig sind. Nicht so diese schönen Gastgeschenke zum Hinstellen: Sukkulenten oder kleine Kakteen sind widerstandsfähig, unkompliziert und äußerst langlebig (gute Voraussetzungen übrigens auch für eine Ehe). Kleine Übertöpfe können im Baumarkt oder Möbelgeschäft preiswert eingekauft und anschließend individuell gestaltet werden.

Das gleiche gilt für selbst gestaltete Windlichter. Einfach kleine Gläser einkaufen (Möbelgeschäft, Amazon) und diese mit Banderole aus Transparent-Papier umwickeln. Wenn auf der Banderole der Name des Gastes steht, können die Windlichter auch gleichzeitig als Platzkarte verwendet werden.


 

Feuer für die Liebe: Mit selbst gestalteten Streichholzschachteln haben es deine Gäste immer schön warm – auch im Herzen!


 

 

Video-Tipp

 

 

Rezepte

 

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten
 

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved