Marmelade selber machen - Rezepte und Tipps

Wir lieben selbstgemachte Fruchtaufstriche, die uns das ganze Jahr über das Frühstück versüßen. Hier findest du geniale Rezepte für Marmelade und wichtige Tipps für die Zubereitung!

Inhalt
  1. Marmelade - klassische Rezepte
  2. Marmelade mit unseren Tipps selber machen
  3. Geht das auch schneller und ohne Zucker?
  4. Neue Ideen für Marmelade
  5. Marmelade oder Konfitüre - was ist der Unterschied?
  6. Auch lecker: Gelees!
  7. Etiketten für deine selbstgemachte Marmelade
 

Marmelade - klassische Rezepte

Reife, aromatische Früchte und Gelierzucker - mehr brauchst du für ein klassisches Marmeladen-Rezept nicht. Auch wenn wir gerne bei der Zubereitung experimentieren, am Ende kommen wir häufig wieder auf die Klassiker zurück. Im Frühling starten wir mit Rhabarber- und Erdbeer-Rhabarber-Marmelade. Im Sommer geht's dann richtig los mit dem Einmachen! Jetzt folgen Erdbeer-, Kirsch-, Heidelbeer-, Himbeer-Aprikosen-, Mirabellen- und Pflaumenmarmelade. Im Herbst kochen wir Apfel- und Birnenmarmelade und im Winter lassen wir das Jahr mit intensiv-herber Orangen- oder Mandarinenmarmelade ausklingen.

Grundrezept für Marmelade: 1000 kg gewaschenes, geputztes und kleingeschnittenes Obst, 500 g Gelierzucker (2:1) und den Saft 1/2 Zitrone aufkochen und ca. 3-10 Minuten köcheln lassen. Marmelade sofort in heiß ausgespülte und abgetropfte Marmeladengläser füllen und verschließen. Bitte beachte zusätzlich die Tipps und Hinweise im jeweiligen Rezept!

Und wenn du gerade keine frischen Früchte im Haus hast, kannst du Marmelade aus TK-Obst kochen. Das gibst du einfach tiefgefroren in den Topf und hältst dich ansonsten an das Grundrezept. Beachte aber, dass diese Marmelade einige Minuten länger kochen sollte, da die Früchte dabei erst auftauen müssen.

 

Marmelade mit unseren Tipps selber machen

Was ist eine Gelierprobe? Muss man Marmelade nach dem Befüllen auf den Kopf stellen? Welche Geliermittel kann man für Marmeladen verwenden? In unserer Einmach-Checkliste findest du die Antworten darauf und viele weitere Tipps, damit dir das Marmelade kochen garantiert gelingt.

 

Geht das auch schneller und ohne Zucker?

Bei folgender Methode sparst du nicht nur Zeit, im Fruchtaufstrich bleiben auch viele Nährstoffe erhalten, die sonst beim Kochen verloren gehen. Die Rede ist von kaltgerührter Marmelade, für die du speziellen Gelierzucker benötigst. Diese sind sehr fruchtig und schnell gemacht, allerdings maximal 14 Tage im Kühlschrank haltbar.

Es klingt schon fast absurd, aber mit unseren besonderen Rezepten gelingt dir himmlische Marmelade ganz ohne raffinierten Zucker! Bei den zuckerfreien Rezepten süßen wir mit Dattelsirup, getrockneten Aprikosen und Äpfeln oder Honig und spielen die natürliche Süße der Früchte perfekt aus. 

 

Neue Ideen für Marmelade

Mit einfachen Tricks machst du aus Marmeladen-Klassikern wie Erdbeermarmelade und Co. ganz neue Geschmackserlebnisse! Ein Schuss Likör, herbe Kräuter, außergewöhnliche Fruchtkombinationen und Spezialzutaten wie Schokolade, Marshmallows oder Tee lassen den süßen Aufstrich in ganz neuem Licht erstrahlen. Hier sind unsere 5 außergewöhnlichsten Varianten, weitere findest du oben in der Rezeptgalerie!

 

Marmelade oder Konfitüre - was ist der Unterschied?

Vielleicht wunderst du dich schon, dass in diesem Artikel mal von Marmelade, mal von Konfitüre die Rede ist. Strenggenommen werden, zum Beispiel im Handel, nur Aufstriche aus Zitrusfrüchten als Marmelade bezeichnet. Im Alltag allerdings hat sich Marmelade als Sammelbegriff für sämtliche Fruchtaufstriche durchgesetzt. Mehr zum Thema liest du hier:

 

Auch lecker: Gelees!

Gelees sind Aufstriche, deren Grundzutat nicht die Frucht in ihrem Rohzustand ist, sondern Fruchtsaft, der geliert wird. Hier erfährst du alles zu Gelee selber machen >

 

Etiketten für deine selbstgemachte Marmelade

Wenn du deine ganze Liebe in die Marmelade steckst, dann ist es ja wohl klar, dass sie auch ein hübsches Etikett verdient. Wir haben zwei Vorschläge für dich, die du einfach ausdrucken, ausschneiden und beschriften kannst. Die erste Variante wird mit einem Garn am Glas befestigt, die zweite aufgeklebt.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved