Gefüllte Zucchini mit Ricotta und Schinken

Gefüllte Zucchini mit Ricotta und Schinken Rezept

Zucchini sind echte Alleskönner: Sie schmecken gegrillt, in Eintöpfen oder – besonders gut – gefüllt. Unsere Favoriten-Füllung: cremiger Ricotta trifft auf leicht salzigen Schinken. So bekommen wir von gefüllter Zucchini einfach nicht genug. Dabei hatte es das Gemüse nicht leicht, sich in den deutschen Küchen zu etablieren. Ursprünglich aus Italien, schaffte es erst in den 70er Jahren auch bei uns den Durchbruch. Zum Glück, sonst würde uns doch echt eine Leckerei fehlen! Ach, hier ist noch ein bisschen Angeber-Wissen: Zucchini zählen zu den Sommerkürbissen, die es in Grün und etwas seltener auch in Gelb gibt. Übrigens ist "Zucchini" bereits die Mehrzahl des Wortes. Wenn du nur von einer einzigen sprichst, heißt es "Zucchino". Mit so viel Expertenwissen kann beim Nachkochen der gefüllten Zucchini eigentlich nichts mehr schief gehen.

Mit was kann ich die Zucchini noch alles füllen?

Wir lieben ja unsere schmackhafte Ricotta-Schinken-Füllung. Aber auch Hack, Frischkäse, Bulgur, Reis, Kartoffelpüree oder Schafskäse eignen sich zum Füllen. Kleiner Tipp: Wenn deine Füllung nicht ohnehin schon aus Käse besteht, streue etwas Reibekäse zum Überbacken darüber – du wirst es nicht bereuen.

Was passt zu gefüllten Zucchini?

Da gefüllte Zucchini meist sehr mächtig sind, braucht es eigentlich nicht viel dazu. Soßen und Dips sind eine tolle Sache um das Essen abzurunden. Der Klassiker hierbei wäre auf jeden Fall die Tomatensoße. Einfach die Soße in die Auflaufform füllen, die Zucchini daraufsetzen und ab in den Ofen. Sommerlicher und leichter wird’s, wenn du stattdessen einen Kräuterquark dazu servierst. Keine Lust auf Soße? Dann probier doch mal Kartoffelpüree, Couscous oder Reis als Beilage.

Zutaten

Für Personen
  • 2 Scheiben  Weißbrot vom Vortag 
  • 150 ml  Milch 
  • 4   kleine Zucchini (à ca. 150 g) 
  • 2 Stiel(e)  Basilikum 
  • 1/2 Bund  Petersilie 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 2 Scheiben  gekochter Schinken (à ca. 30 g) 
  • 125 Ricotta Käse 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 3 EL  Öl 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Fett 

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Brot in Milch ca. 15 Minuten einweichen. Zucchini putzen, waschen, längs oberes Drittel abschneiden. Zucchini vorsichtig aushöhlen. Fruchtfleisch hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und klein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Schinken in Streifen schneiden.
2.
Brot leicht ausdrücken, mit Ricotta, Ei, 2 EL Öl, 3/4 der Kräuter, Knoblauch, Zucchinifruchtfleisch und Schinkenstreifen verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Ausgehöhlte Zucchini mit der Mischung füllen, in eine gefettete Auflaufform geben. Mit 1 EL Öl beträufeln und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen. Zucchini herausnehmen, anrichten und mit übrigen Kräutern bestreuen.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ
  • 12g Eiweiß
  • 16g Fett
  • 12g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Video-Tipp

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved