Geselliges Raclette-Essen

3.76923
(13) 3.8 Sterne von 5
Raclette-Essen Rezept

Beim gepflegten Raclette-Essen kommt kulinarisch jeder auf seine Kosten. Und während der Käse im Grill über den Pfännchen zerläuft, lässt sich wunderbar klönen.

Diese Zutaten dürfen beim Raclette-Essen nicht fehlen!

Ganz klar: Die wichtigste Zutat für ein deftiges Raclette ist der Käse, mit dem wir gekochte Kartoffeln oder anderes Gemüse unserer Wahl überbacken. Hinzu kommen nach Belieben Fleisch und Fisch, das wir in der Regel auf der Platte über den Pfännchen brutzeln. In unserer Einkaufsliste für Raclette findest du eine gute Übersicht über mögliche Zutaten, wobei der Fantasie bei der Zusammenstellung der Raclette-Pfännchen keine Grenzen gesetzt sind.

Zur übersichtlichen Einkaufsliste fürs Raclette-Essen >

Raclette-Essen einfach vorbereiten

In unserem Rezept zeigen wir dir ein klassisches Rezept mit Zutaten und Vorbereitungen, die vor dem Raclette-Abend auf dich warten. Gute Idee: Das Fleisch ebenso wie Kartoffeln, Zucchini und Co. vorgaren, dann ist es später auf dem Grill wesentlich schneller fertig oder kann in den Pfännchen direkt überbacken werden! Natürlich kannst du das Fleisch aber auch roh auf dem Raclette-Grill braten. Neben den Zutaten möchten wir dir unsere selbstgemachen Beilagen und raffinierten Dips empfehlen, die dem Abend eine persönliche Note verleihen.

Raclette-Essen: Wie viel Käse, Fleisch, Gemüse und Kartoffeln brauche ich pro Person?

Die Zutatenmengen fürs Raclette-Essen richten sich stark nach der Gruppe, die du beköstigen möchtest: Sind zum Beispiel viele Kinder dabei, kannst du die Zutatenmengen nach unten korrigieren und für Vegetarier planst du statt Fleisch mehr Gemüse und Beilagen ein. Hier ein grober Richtwert pro Person: 200 - 250 g Käse, 100 - 150 g Fleisch, 200 - 300 g Gemüse und 150 - 250 g Kartoffeln.

Klassisches Raclette-Essen:

Zutaten

Für Personen
  • je 200 Schweinefilet, Hähnchenfilet und Rinderfilet 
  • 9 EL  Öl 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 1,5 kg  Kartoffeln 
  • 4   mittelgroße Zwiebeln 
  • 250 Zucchini 
  • 300 Kirschtomaten 
  • 1 Dose(n)   Gemüsemais (425 ml) 
  • 1 Glas   Silberzwiebeln (370 ml) 
  • 1 Glas   Cornichons (370 ml) 
  • je 300 Raclettekäse in Scheiben, Goudakäse in Scheiben und Camembert  
  • 12   Scampi (à ca. 15 g) 
  • 100 Frühstücksspeck 
  • 40   Holz-Zahnstocher 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Fleisch trocken tupfen. In kleine Würfel schneiden und immer 3 Stücke aufspießen. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und Fleisch portionsweise 2-3 Minuten rundherum goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, auf eine Platte geben und beiseite stellen.
2.
Kartoffeln waschen und in Salzwasser 20-25 Minuten garen. Abgießen und heiß pellen. Inzwischen Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. 6 Esslöffel Öl erhitzen und Zwiebelringe darin goldgelb backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zucchini waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Restliches Öl erhitzen und Scheiben kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
3.
Tomaten waschen und trocken tupfen. Mais, Silberzwiebeln und Cornichons getrennt abtropfen lassen. Camembert in Scheiben schneiden und den gesamten Käse auf einer Platte anrichten. Scampi waschen und schälen.
4.
Speck auf eine Platte legen. Restliche vorbereitete Zutaten in Schüsseln oder auf Platten anrichten. Nun nach Belieben kleine Portionen der vorbereiteten Zutaten in die Pfännchen füllen und im Gerät übergrillen. Fleisch und Scampi auf der Platte braten. Dazu schmecken Preiselbeeren und Baguette.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 1000 kcal
  • 4200 kJ
  • 84 g Eiweiß
  • 54 g Fett
  • 47 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved