Hefeteig-Küken

3.285715
(7) 3.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 125 ml   Milch  
  • 325 g   Mehl  
  • 1/2 Würfel   Hefe  
  • 40 g   weiche Butter  
  • 1 Prise   Salz  
  • 50 g   Zucker  
  • 16   Rosinen  
  • 1   Eigelb (Größe M) 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Milch lauwarm erwärmen, Hefe darin auflösen. Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefemilch hineingießen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Ca. 15 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Butter, Salz und Zucker zum Vorteig geben, zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Teig nochmals gut durchkneten, zu einer langen Rolle formen und in 8 gleichgroße Stücke (à ca. 70 g) schneiden. Teigstücke rollen und daraus Knoten formen. Aus der einen Seite der Knotenhälfte einen Schnabel formen. Für die Augen Rosinen eindrücken. Das andere Ende wird als Schwänzchen 3–4 mal eingeschnitten. Eigelb und Wasser verrühren, Küken damit bestreichen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten backen. Küken herausnehmen, abkühlen lassen
2.
Wartezeit ca. 45 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 220 kcal
  • 920 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved