Kirschlikör selber machen

5
(1) 5 Sterne von 5

Im Sommer können wir uns vor köstlichen Kirschen kaum retten. Doch wohin damit? Wir halten es da wie unsere Großeltern und machen aus dem Sommerobst wunderbar fruchtigen Kirschlikör.

Wie lange ist Kirschlikör haltbar?

Wie lange sich ein Likör hält, hängt von seinem Zucker- und Alkoholgehalt ab. Wenn der Alkoholgehalt beispielsweise bei über 30 % liegt, kann man davon ausgehen, dass sich der Likör mehrere Jahre hält. Bereits geöffneter Kirschlikör hält sich ebenfalls mehrere Monate. Da er jedoch über Zeit an Geschmack verliert, empfehlen wir, ihn innerhalb von etwa 2 Monaten aufzubrauchen.

Damit die Kirschen im Likör nicht schimmeln, sollten die Flaschen vor dem Befüllen gründlich mit kochendem Wasser gespült werden.

Wichtig für eine lange Haltbarkeit ist zudem die richtige Lagerung. Während der Ziehzeit und nach dem Umfüllen ist der Keller ein geeigneter Ort, um den Kirschlikör zu lagern. Wenn die Flasche bereits geöffnet ist, kann sie auch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Hauptsache: du solltest den Likör kühl, dunkel und trocken und am besten im aufrechten Zustand lagern.

Was macht man mit den Kirschen, nachdem sie aus dem Likör entfernt wurden?

Die entfernten Kirschen kannst du entweder zusammen mit dem Likör servieren, eine sommerliche Bowle damit aufpimpen, oder sie in KuchenCrumble und Co. verwerten. Als fruchtiges Topping verfeinern sie außerdem deinen Lieblingseisbecher oder frische Waffeln.

Lust auf mehr sommerlich fruchtige Kirschrezepte? Dann hier entlang >>

Zutaten

Für  Flasche
  • 500 g   Sauerkirschen (z. B. Schattenmorellen) 
  • 100 g   feiner, weißer Kandiszucker  
  • 500 ml   Wodka (38 % vol.) 

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Sauerkirschen waschen und abtropfen lassen. Stiele entfernen und die Kirschen entkernen.
2.
Eine Flasche oder ein Einmachglas mit heißem Wasser ausspülen. Kirschen und Kandiszucker hineingeben. Mit Wodka auffüllen, sodass die Kirschen bedeckt sind. Luftdicht verschließen.
3.
Jetzt heißt es warten. Die Flüssigkeit muss mindestens 1 Monat (bis zu 8 Wochen) kühl und dunkel stehen. Den Kirschlikör-Ansatz zwischendurch mehrmals schütteln.
4.
Nach 4 bis 8 Wochen die Kirschen entfernen und den fertigen Kirschlikör in eine weitere, saubere Flasche (z. B. eine Bügelflasche) umfüllen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 1770 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 2 g Fett
  • 150 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved