Rumtopf

4
(21) 4 Sterne von 5
Rumtopf Rezept

Zutaten

  •     54 %iger Rum 
  •     Zucker 
  •     Früchte nach Saison und Belieben 

Zubereitung

0 Minuten
leicht
1.
Bevor Sie einen Rumtopf ansetzen, sollten Sie an folgendes denken: Sie brauchen ein gut gesäubertes Steingutgefäß, das keine Risse oder Sprünge haben darf. Es muss ca. 5 Liter Fassungsvermögen haben. Verwenden Sie für einen Rumtopf nur reife (keine überreifen) Früchte, die tadellos sind. Sie müssen gründlich gewaschen und getrocknet werden, damit kein Wassertröpfchen in den Rumtopf gerät. Außerdem brauchen Sie zum Ansetzen eines Rumtopfs Zucker und 54%igen Rum (besonders wichtig, da nur dieser Rum die Haltbarkeit des Rumtopf gewährt)
2.
Und so wird Rumtopf gemacht: Zum Start 500 g Früchte mit 500 g Zucker 30 Minuten ziehen lassen. Dann mit Rum übergießen. Er soll stets fingerbreit über den Früchten stehen (schwimmende Früchte eventuell mit einer Untertasse beschweren). Am Anfang kann es passieren, dass Sie immer etwas Rum nachfüllen müssen. Für die nächste Schicht des Rumtopf lassen Sie 500 g Früchte mit 250 g Zucker ziehen, geben das in den Rumtopf und übergießen alles mit Rum. Den Rumtopf gut mit Zellophan verschließen und an einem kühlen Ort aufbewahren. Der fertige Rumtopf muss nun ca. 4 Wochen durchziehen, bis die Früchte den vollen Geschmack entwickelt haben. Spätestens im November ist der Rumtopf servierfertig
3.
Rumtopf-Kalender: Mai, Juni - 500 g Erdbeeren und Himbeeren // Juni, Juli - 500 g Süßkirschen (nicht entsteint), Stachelbeeren, Heidelbeeren // Juli, August - 500 g Aprikosen oder Pfirsiche (abgezogen, entsteint und halbiert), Sauerkirschen, Brombeeren // August, September - 500 g Reneclauden oder Mirabellen (entsteint und halbiert) // September, Oktober - 500 g Birnen (geschält, in Stücke geschnitten und ohne Kerngehäuse)
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved