close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Bowle - die besten Rezepte

Fruchtig und prickelnd: Unsere abwechslungsreichen Bowle-Rezepte mit und ohne Alkohohl sorgen für gute Laune auf der Grillparty, dem Sommerfest oder zu Silvester. Viel Spaß beim Stöbern!

Inhalt
  1. Bowle mit Alkohol - was kommt rein?
  2. Wie kann ich Bowle alkoholfrei zubereiten?
  3. Wann sollte man eine Bowle ansetzen?

Bowle, das beliebte Mischgetränk im XXL-Format, hat eine lange Tradition als Partydrink. Und das zu Recht! Die Rezepte sind vielfältig und deine Lieblingszutaten kannst du im Bowle-Gefäß nach Lust und Laune immer wieder neu kombinieren.

Neben Wein, Sekt oder Prosecco spielen Früchte - frisch, TK oder aus der Konserve - eine wichtige Rolle in der Bowle. Ananas, Erdbeeren, Kirschen, Orange, Limette und Wassermelone lieben wir besonders. Frische Kräuter wie Minze oder Waldmeister sorgen für feine Extra-Aromen.

Die 10 beliebtesten Bowle-Rezepte auf einen Blick:

 

Bowle mit Alkohol - was kommt rein?

Neben der typischen Fruchtkomponente ist die Basis einer klassischen Bowle der passende Weiß- oder Rotwein. Für eine gute Portion Spritzigkeit wird nach Zugabe der Fruchtstücke mit Sekt oder Prosecco aufgegossen. Für hochprozentigere Bowle-Varianten kannst du statt Wein Spirituosen wie Gin oder Wodka verwenden. Je nach Rezept verfeinern auch Likör oder Fruchtsaft eine Bowle.

Extra-Tipp: Für den optimalen Genuss sollten Wein, Sekt oder Prosecco nicht zu süß sein und immer gut gekühlt zur Bowle gegeben werden.

 

Wie kann ich Bowle alkoholfrei zubereiten?

Auch wer keinen Alkohol trinkt oder eine alkoholfreie Bowle für Kinder zubereiten möchte, kann aus dem Vollen schöpfen. Um eine Bowle alkoholfrei zuzubereiten, braucht es grundsätzlich zwei Basis-Komponenten: eine fruchtige Komponente aus Saft, Kräuter- oder Früchtetee, sowie einen spritzigen Anteil mit Kohlensäure, zum Beispiel Mineralwasser. Abgerundet wird das alkohlfreie Bowle-Vergnügen durch Früchte, Kräuter und Co. Ein Bowle-Grundrezept ohne Alkohol und jede Menge Tipps verraten wir hier:

 

Wann sollte man eine Bowle ansetzen?

Bowle schmeckt am besten, wenn Früchte und Wein ausreichend Zeit hatten, im Kühlschrank durchzuziehen und ihre Aromen zu entfalten. Dafür solltest du mindestens 2 Stunden einplanen. Noch besser schmeckt die Bowle, wenn sie über Nacht durchziehen und -kühlen kann.

Wichtig: Sekt, Mineralwasser und Co. immer erst kurz vorm Servieren dazugeben, so bleibt die Bowle schön spritzig!

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved