Schmeckt viel besser als gekauft!

Süß-Sauer-Soße wie vom Chinesen

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Süß-Sauer-Soße mit knackigem Gemüse und Ananas ist ein beliebter Klassiker der asiatischen Küche. Die Zubereitung ist schnell und einfach, das Ergebnis die ideale Beilage zu Teigtaschen, Reis, Bratnudeln, Fleisch oder Fisch. So gelingt süßsaure Soße wie vom Chinesen!

Leicht säuerlich, fruchtig-süß und würzig - so kennen und lieben wir Süß-Sauer-Soße. Während sich im Supermarktprodukt reichlich Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker verstecken, bestimmen wir hier selbst, was in unsere asiatische Soße kommt. Neben Dosen-Ananas und -Saft sorgen etwas Zucker, Tomatenmark sowie Apfelessig für den typischen süß-säuerlichen Geschmack.

VeganVegetarischLaktosefrei
  • Zubereitungszeit:
    20 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Portionen

1 rote Paprika

1 Karotte

1 Dose (360 g Abtropfgewicht) Ananas in Scheiben (ungezuckert)

2 EL Speisestärke

6 EL Apfelessig

1 EL Zucker

2 EL Tomatenmark

2 EL Sojasoße

2 TL Sesamöl

Salz

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Paprika putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, Karotte schälen und in feine Scheiben schneiden. Ananas abgießen, den Saft dabei auffangen. In kleine Stücke schneiden.

2

Speisestärke mit 4 EL des Ananassafts in einer kleinen Schale mit einem kleinen Schneebesen verrühren.

3

Restlichen Saft, Essig, Zucker, Tomatenmark, Sojasoße und Sesamöl in einem kleinen Topf aufkochen. Angerührte Stärke unterrühren. Gemüse und Ananas hinzugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten gar kochen. Evtl. etwas Wasser hinzugeben, falls die Soße zu dick wird.

4

Süß-Sauer-Soße mit Salz und Zucker abschmecken. Mit Jasminreis, Fleisch oder Fisch oder als Dip zu Teigtaschen servieren.

Süß-Sauer-Soße mit Reis
Gekochter oder gedämpfter Reis ist eine klassische Beilage zu Süß-Sauer-Soße Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Nährwerte

Pro Portion

  • 129 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 3 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate
Scharfe Süß-Sauer-Soße - Foto: Image Professionals

Scharfe Süß-Sauer-Soße - so geht's

Wer es gerne pikant oder scharf mag, ergänzt unser Rezept mit einer kleingehackten roten Chilischote oder 1-2 TL Chilipulver. Einfach in Schritt 3 zu den übrigen Zutaten geben und kochen, damit sich das Aroma gut entfalten kann.