Überbackenes Fischfilet mit Tomatensoße und Erbsenreis

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   Fischfilet (z. B. Rotbarsch oder Kabeljau)  
  •     Saft von 1/2 Zitrone 
  • 200 g   Langkornreis  
  •     Salz  
  • 1/2 Packung (150 g)  tiefgefrorene Erbsen  
  • 50 g   Kräuterbutter  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 1 Packung (500 g)  stückige Tomaten  
  • 1 TL   Gemüsebrühe (Instant) 
  •     weißer Pfeffer  
  •     Zucker  
  •     Petersilie und Zitrone zum Garnieren 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Fisch waschen, trocken tupfen und in 8 Stücke schneiden. Fisch mit Zitronensaft beträufeln. Reis in reichlich kochendes Salzwasser geben und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten ausquellen lassen.
2.
Erbsen nach ca. 15 Minuten zugeben, mitgaren. Fisch in eine Auflaufform legen. 40 g Kräuterbutter in Flöckchen darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 ° C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen.
3.
Zwiebel schälen, fein würfeln und in restlicher Kräuterbutter glasig dünsten. Tomaten, 1/8 Liter Wasser und Brühe zufügen. Etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Alles anrichten.
4.
Nach Belieben mit Petersilie und Zitronenspalten garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 43 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved