Vegane Lasagne

4.666665
(3) 4.7 Sterne von 5
Video Platzhalter

Lasagne mit würziger Bolognese und cremiger Béchamelsauce ist ein absolutes Wohlfühl-Gericht aus Kindheitstagen. Mit unserem veganen Rezept schmeckt der Klassiker auch ohne tierische Produkte wie beim Italiener. So geht's!

Lasagne mit veganer Béchamelsauce und Sojabolognese

Für traditionelle italienische Lasagne werden Nudelplatten mit deftiger Bolognese und Béchamelsauce aus Butter und Milch zu einem köstlichen Auflauf geschichtet. Ganz wichtig: eine knusprigen Käseschicht on top! Für die vegane Variante des Soulfoods landet statt Hackfleisch kräftig angebratenes Sojagranulat in der aromatischen Soße. Auch die Milchprodukte in der Béchamel können einfach durch Margarine und Sojamilch ersetzt werden. Ist die vegane Lasagne zusammengebaut, sorgt viiieeel veganer Käse für den krönenden Abschluss.

Tipp: Anstelle von veganem Reibekäse kannst du auch selbstgemachten Hefeschmelz verwenden!

Vegane Lasagne - Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 120 g   Sojagranulat  
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Möhren  
  • 2 Stangen   Sellerie  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 2 EL   Sojasoße  
  • 4 EL   Tomatenmark  
  • 1 EL   Zucker  
  • 1 TL   getrockneter Thymian  
  • 1/2 TL   getrockneter Oregano  
  • 600 g   passierte Tomaten  
  • 100 ml   Gemüsebrühe  
  • 50 ml   Rotwein  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 4 EL   Margarine  
  • 4 EL   Mehl  
  • 500 ml   ungesüßte Sojamilch  
  • 1 Prise   Muskat  
  • 12   Lasagneplatten  
  • 200 g   veganer Streukäse  

Zubereitung

125 Minuten
ganz einfach
1.
Sojagranulat mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Zwiebel und Möhren schälen, Sellerie putzen und waschen. Gemüse fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken.
2.
2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Eingeweichtes Sojagranulat ca. 10 Minuten unter Rühren scharf anbraten, mit Sojasoße ablöschen, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Zwiebel, Möhren und Sellerie in restlichem Öl anschwitzen. Tomatenmark zugeben, kurz mitbraten. Knoblauch, Zucker und Kräuter unterrühren. Mit Rotwein ablöschen. Sojagranulat, passierte Tomaten und Gemüsebrühe zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
3.
Margarine in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl zugeben und unter ständigem Rühren ca. 1 Minute anschwitzen. Sojamilch zugeben und unter Rühren aufkochen lassen, bis die Soße andickt. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
4.
Nacheinander Bolognese-Soße, Béchamel und Lasagneplatten übereinanderschichten. Dreimal wiederholen, sodass am Ende 4 Nudelschichten entstehen. Mit einer Béchamel-Schicht enden. Lasagne mit veganem Käse bestreuen.
5.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200° C / Umluft: 180° C) 45-50 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 568 kcal
  • 37 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 51 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: ShowHeroes

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved