Versunkener Rhabarberkuchen

3.666665
(3) 3.7 Sterne von 5

Zutaten

  • 375 g   Rhabarber  
  • 75 g   Butter oder Margarine  
  • 150 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1   Fläschchen Butter-Vanillearoma  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 250 g   Mehl  
  • 1/2 Päckchen   Backpulver  
  • 3 EL   Vollkorn-Haferflocken  
  • 50 g   Amaretti (italienisches Mandelgebäck) 
  • 1-2 EL   rotes Johannisbeergelee  
  •     Hagel- und Puderzucker zum Bestreuen 
  •     Fett und Paniermehl für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Rhabarber putzen, waschen, abtropfen lassen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Für den Teig Fett und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Gewürze zufügen. Eier einzeln unterrühren.
2.
Mehl, Backpulver und Haferflocken mischen, unterrühren. Teig in eine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Springform (24 cm Ø) füllen. Rhabarber und Amaretti mischen und darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 70 Minuten backen.
3.
Zwischendurch eventuell bedecken. Anschließend abkühlen lassen. Gelee erwärmen und den Kuchen damit bestreichen. Mit Hagel- und Puderzucker bestreut servieren. Ergibt ca. 12 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 220 kcal
  • 920 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved