Waffeln ohne Zucker - so einfach geht's

Frisch gebackene Waffeln schmecken auch ohne Zucker. Den ersetzt nämlich ganz einfach die Süße reifer Bananen. Wir erklären, was du sonst noch für den Teig brauchst und wie die Zubereitung gelingt.

Wer kennt es nicht: Die Bananen im Obstkorb liegen schon länger als gedacht und schmecken pur nicht mehr, wie wir es am liebsten mögen. Aber wegwerfen musst du die Früchte nicht! Denn jetzt sind sie perfekt, um sie im Waffelteig zu verarbeiten. Mit ihrem Fruchtzuckergehalt geben sie dem Teig genau die richtige Süße und auf raffinierten Zucker kann verzichtet werden.

 

Waffeln ohne Zucker - die Zutaten für 6 Stück:

 

Waffeln ohne Zucker - Schritt für Schritt:

  1. Ein Herz-Waffeleisen vorheizen. Die Bananen schälen und mit einer Gabel fein zerdrücken.
  2. Die Eier mit dem Öl schaumig schlagen. Die zerdrückten Bananen hinzufügen und weiter rühren.
  3. Mehl und Backpulver mischen und portionsweise im Wechsel mit der Milch bei geringer Geschwindigkeit unterrühren.
  4. Das Waffeleisen mit etwas Öl fetten. 1-2 EL Teig in die Mitte des Waffeleisens geben und die Waffeln bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten goldgelb backen.

 

Leckeres Waffel-Topping für obendrauf

Die Waffeln ohne Zucker schmecken pur oder mit leckeren Toppings. Bananenscheiben, frische Erdbeeren, Blaubeeren oder Himbeeren, angedickte Kirschen, ein Klecks Schlagsahne oder Joghurt - deine Waffeln kannst du ganz vielfältig belegen.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved